FENSTER SCHLIESSEN - FERMEZ FENÊTRE

 Baba REGIO - Région - RHEIN - Rhin - RIED 

 die heute aktuelle Seite hochladen - actualiser cette page

 

 Fasnets- Hochburgen >:

Orte - Villes A - Z :

 

 

 

 

 

Alpirsbach (D)

 

Bad-Krozingen (D)

Bad-Peterstal (D)

 

 

Bad Säckingen (D)

 

 

 

Basel (Bâle) (CH)

 

 

 

 

Link

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bernau (D)

 

 

 

 

Birsfelden (CH)

 

 

Breisach (D)

 

 

 

 

Breitnau (D)

 

 

Bühl (D)

 

 

 

 

 

 

Burkheim (D)

Carspach (F)

Cernay (F)

Colmar (F)

 

 

Dieffenthal (F)

 

 

 

 

Elzach (D)

Link

 

 

 

 

 

 

Endingen (D)

 

 

 

Ettenheim (D)

 

 

 

 

 

 

 

Furtwangen (D)

 

 

 

Gengenbach (D)

 

 

 

Geispolsheim (F)

Grandfontaine (F)

Greffern (F)

Haguenau (F)

 

Haslach (D)

 

 

Hausach (D)

 

Hinterzarten (D)

Hirtzbach (F)

 

Hohengoeft (F)

 

Hornberg (D)

Link

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaiserstuhlgebiet (D)

Kaysersberg (F)

Kenzingen (D)

 

 

 

 

Kirchzarten (D)

Kruth (F)

Lahr (D)

 

Lapoutroie (F)

Laufenburg (D + CH)

 

 

Lenzkirch (D)

 

 

 

 

Rombach-Lièpvre (F)

Maisonsgoutte (F)

 

Marmoutier (F)

 

Menzenschwand (D)

 

Müllheim (D)

 Wiiküfer

 

 

 

 

 

Mulhouse (F)

Neuenburg (D)

 

 

 

Offenburg (D)

Tscherissili Narrenzunft Elgersweier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offwiller (F)

Oppenau (D)

 

 

 

Ottenhöfen (D)

 

Pfastatt (F)

Remiremont (F)

Rheinfelden (D)

Rhinau (F)

 

Riquewihr (F)

Roderen (F)

Rottweil (D)

Sasbachwalden (D)

 

Saint-Amarin (F)

Schaffhausen (CH)

Schiltach (D)

 

Schramberg (D)

  Link

 

 

 

 

 

Sélestat (F)

 

 

 

 

 

Free counter and web stats

Saint-Amarin (F)

Saint-Dié-des-Vosges (F)

St. Blasien (D)

 

 

 

STRASBOURG (F)

 

 

 

 

Tiengen (D)

 

 

Todtmoos (D)

Triberg (D)

 

Villé (F)

Waldkirch (D)

 

Waldshut (D)

Weil (D)

Wolfach (D)

 

Zehnacker (F)

Zell a.H. (D)

 

NARRENZÜNFTE:

in der Ortenau: zum OrtenauerNnarrenbund

 Hexenzunft Offenburg

Ewerderfler Narren aus Gengenbach

Narrenzünfte Durbach Burgunderhexen + Wildsaue vum Klingelberg

Stänglihocker Narrenzunft Oberschopfheim

Narrhalla Renchen

Narrenzunft Sasbachwalden

Zimmeria Hornussia Meerrettichwieble Urloffen

Narrenzunft Daxlander Schlampen

Erdgeischter Wiwale Freiburg (Breisgau)

Elzacher Schuttig

Narrenzunft Haslach i.K.

Ilwedritsche Bad Peterstal

Narrenzunft Rottweil

Schonacher Geißenmeckerer

 

Fasent in Baden - Fastnacht - Fasching - alemannisches Fasnacht (Fasnet) - Fasnetsfahrplan - Carnaval en Alsace - Basler Morgenstreich

Fastnacht in der Regio im Südwesten (Dreiländereck) - Carnaval régional

Défilés - bal masqués - Schieweschlaje - Scheibenschlagen - Umzüge 

Narren-Fahrplan zum Narren-Fahrplan und den Narren-Umzügen (Cortèges) zur schwäbisch-alemannischen FASNACHT mit Narrenumzügen - guide carnaval alémanique et cortèges carnavalesques im Schwarzwald, der Ortenau, am Kaiserstuhl, im Elsass und der Schweiz 

in Alpirsbach: (Nordschwarzwald) Großes Narrentreffen verbunden mit dem 15. Ringtreffen der Freien Narrenvereinigung Waldgau mit Fackelumzug Krähenbadstraße zur Glaunerhalle 19h am 19.1.2007 vom 19. - 21.1.2007 - - - Narrentaufe - Feuertaufe - eine Veranstaltung der Narrenzunft Alpirsbach e.V. Gasthaus Schwarzwaldstüble 20h am 6.1.2007 + Fasnetseröffnung mit Taufe der neuen Narren - eine Veranstaltung der Narrenzunft Alpirsbach Lindenbrunnen 14h am 6.1.2007  - - - Schmutzge Donnersdag: Narrenbaumstellen und Schlüsselübergabe - anschl. Lumpenball - Rathaus + Haus des Gastes 18h30 am 15.2.2007 - - - Hexenball  - Haus des Gastes 19h30 am 16.2.2007 - - - Zunftabend mit närrischem Programm der Narrenzunft Alpirsbach im Haus des Gastes 19h30 am 17.2.2007 - - - Kutteln- und Nierlefest der Narrenzunft Alpirsbach im Haus des Gastes 10h30 + Närrischer Fasnetsumzug durch die Kernstadt 14h am 18.2.2007 - - - Fasnetsverbrennung am Rathaus 19h am 20.2.2007

in Bad Krozingen: (Süd-Schwarzwald) Fasnet des Krozinger Narrenclub und Zünfte >>>: Fasnetabend  im Kurhaus am 10.2.2007 - - - Großer Rosenmontags-Umzug - Fasnet-Mendig-Umzug mit mehr als 100 teilnehmenden Gruppen, Musikkapellen und großen Umzugswagen  14h11 am 19.2.2007 - - - Schiibefier (Scheibenschlagen) auf dem Rebberg in Biengen 18h am ?

in Bad-Peterstal - Griesbach: Brauchtumsabend mit ca. 1.000 Hästrägern Jubiläum 33 Jahre Narrenzunft Bad Mineralia und 11 Jahre Los Krawallos  im Narrenzelt 19h am 20.1.2007

in Bad Säckingen: (Hochrhein) FASNETFAHRPLAN Oberrheinische Narrenzünfte: alle „Waldstädte“ unter einem „närrischen Hut“ : „Rhyfelde isch e schöni Schtadt (gemeint war Rheinfelden/Schweiz) Säckinge hät en Bettelsack (Geldsäckel im Stadtwappen) Laufeburg isch en Lierichübel (wegen der alten Stromschnellen) und Waldshut isch de Deckel drüber“ (Hüterin des Waldes) - Frühlig, Summer, Herbscht un Winter an Fasnacht git's die schönste Chinder (Narrenfahrplan Seite 15) - Narrenzunft - Fasnachtsbeginn: 1. Faiße - Tag der Wälder  16h am 17.1.2008 - - - Narrenspiegel der Narrenzunft Bad Säckingen Tel.: 07761.50080 im Kursaal, Rudolf Eberle Platz 20h am 23.1.2008 - - - Fasnachtshock Gasthaus Traube 20h am 24.1.2008 - - - Geisterball Tel.: 07761.568190 im Münsterpfarrhof 20h11 am 26.1.2008 - - - 3. Faissen - Wiieberklatsch (4€) 13h + Maisenhardt-Joggele-Ball mit Tanz und Unterhaltung durch das Schwarzwald-Quintett der Narrenzunft Bad Säckingen Wiiber, die schon beim Wiiberklatsch am Mittag waren, erhalten freien Eintritt im Kursaal 20h am 31.1.2008 - - - großer Fasnachtsumzug durch die Innenstadt 14h11 am 4.2.2008 - - -  Narresamschtig in den Lokalen der Altstadt 20h11 am ? + Straßenfasnacht in der Altstadt 11h + großer Wälderball (6€) im Kursaal 20h11 am 2.2.2008 - - - Fasnachtsmaentig: Ball der Narrenzunft im Gallusturm 20h11 am 4.2.2008 - - - Hüülerzug - BöögverbrennungEckeuslaufe der Narrenzunft Bad Säckingen am Münsterplatz 20h am 5.2.2008 - - - Wälderumzug mit Narrenbaumstellen am ?  - - - Narresamschtig  + Wälderball im Kursaal 20h11 am ? +

 BASLER Morgenstreich - Basler Fasnacht : 

Die Basler Fasnacht dauert 72 Stunden - von 4h am Montag bis Donnerstag bis um 4h , immer in der Woche nach Aschermittwoch, vor allem in der Innenstadt vom ?

Geschichtliches zur Basler Fasnacht - Basler Fasnacht der Veranstaltungskalender:

Pfeifen, Raunen, Trommeln ab 4h im Stadtkern Großbasel und Kleinbasel wenn aller Lichter ausgehen und 2 Stunden das Karnevalsgetöse die Einleitung zur Rund-um-die-Uhr-Fasnacht beginnt mit 'Morgestreich, vorwärrrts, Marschhh!' der einmalig bunte Cliquen-Morgenstraich in den Strassen der Innenstadt mit der traditionellen Fasnachtsspeise einer gebrannten Mehlsuppe oder eines Stückes Zwiebelkuchen

Morgestraich ohne Licht ! Pfeifen, Raunen, Trommeln ab 4h im Stadtkern Großbasel und Kleinbasel wenn aller Lichter ausgehen und 2 Stunden das Karnevalsgetöse die Einleitung zur Rund-um-die-Uhr-Fasnacht beginnt mit "Morgestreich, vorwärrrts, Marschhh!" der einmalig bunte Cliquen-Morgenstreich in den Strassen der Innenstadt mit der traditionellen Fasnachtsspeise einer gebrannten Mehlsuppe oder eines Stückes Zwiebelkuchen am ?

Im "Fasnachtsfierer Rädäbäng" ist im Verzeichnis Dr Cortège vo A-Z bei jeder Clique die Abmarschzeit und der Abmarschpunkt vermerkt.

Termine zur Basler FasnachtCortège: fasnächtliche Strassenumzüge auf einer speziellen Route im Stadtkern zwischen Claraplatz und Messeplatz ziehen am Montag und am Mittwoch Cliquen, Wagencliquen, Guugemusiken, Chaisen und Einzelmasken durch die Stadt - weit über 10.000 maskierte Fasnächtlerinnen und Fasnächtler präsentieren auf einer vorgegebenen Umzugsroute ihre aktuellen Themen - mit Trommeln, Piccolos, schräger Gugge-Musik, zu Fuß, auf Wagen und Kutschen, mit den Laternen und skurrilen Accessoires. Es werden Zeedel verteilt, auf denen in witziger Versform und Basler Mundart die 'Sujets' abgehandelt werden. Von den Wagen werden Konfettis, Orangen, Mimosen oder anders geworfen am Montag- und Mittwochnachmittag ab 13h30 (ab 13h45 vor dem Rathaus auf Wache, ab 14h30 Patrouille im Raum Fischmarkt - Barfüsserplatz - Münsterhügel) am ?

Dienstplan des Grabmacherjoggi (Stänzler und Grabmacher) alias Wachtmeister Johann Jakob Seiler treffen mit seinen Histörchen und Anekdoten des letzten amtierenden Stänzlers von Basel: Morgenstreich: 4h vor dem Rathaus auf Wache, ab 4h30 auf Patrouille im Raum Fischmarkt - Barfüsserplatz - Münsterhügel bis 7h30 - - - 9h - 11h Patrouille bei der Laternenaufstellung auf dem Münsterplatz, ab 11h30 vor dem Rathaus auf Wache nach Bedarf am ?

31. Charivari - Z Basel under em Rhy eh pflätschnassi Komödie Muusigtheater vo dr Fasnacht 2007: Das Publikum sitzt im Saal und spürt, dass irgendetwas anders ist als sonst. Die ganze Umgebung erscheint dem Publikum etwas feucht. Wird der Saal wohl bald überschwemmt? Plötzlich taucht – im wahrsten Sinne des Wortes – aus irgendeinem Loch ein Taucher auf. Er erschrickt unglaublich, da im Saal etwa 500 Personen sitzen. Als sich dann der Taucher erholt und sich die Lage langsam beruhigt hat, geht es erst richtig los. Das Publikum erfährt nun, dass es sich im Moment im Jahr 2077 befindet. Die Menschen werden aufgeklärt, dass Basel vor etwa 70 Jahren überflutet wurde und einzig noch der Münsterplatz und das Bruderholz aus dem Wasser ragen. Ist wohl die rot/grüne Regierung daran schuld? - Annika Julliard Musikalische Leitung - Kevin Klapka Pfeifer/Solist - Yvan Kym Trommler/Solist - Clique Déjà vu - Pfeifer Schäärede - Guggemuusig Improvisante - Basser Basstarde - Schnitzelbangg Buschdrummle - Schnitzelbangg Die Penetrante - Tickets - im Volggshuus (Volkshaus) Basel, Rebgasse 14 (Tramhaltestelle: Claraplatz) vom ? 

Offiziells Brysdrummle und -pfyffe von Donnerstag – Samstag vom ?

Drummeli - Monstre Trommelkonzerte - Tickets - Grosser Festsaal Messe Basel von Samstag – Samstag vom ?

1. Bummelsonntag am ? + 2. Bummelsonntag am ? + 3. Bummelsonntag - die Fasnächtler nehmen mit dem Bummel endgültig Abschied von der diesjährigen Fasnacht und ziehen von 17h bis 22h nochmals durch die Basler Innerstadt am ?

Gugge - Konzerte : FG (Freyi Guggemuusige) auf dem Markplatz IG Gugge auf dem Barfüsserplatz, nicht organisierte Guggen auf dem Claraplatz ab 20h (kein Tram- und Bus- und Privatverkehr um Marktplatz, Barfüsserplatz und Claraplatz während der Konzerte) am Dienstag ab 19h, 20h + 23h am ? - - - D Strooss gheert uns! mit de Fasnachtsgesellschaft Giftschnaigge Basel un ihrem Terminkaländer

Vorfasnachtsveranstaltung: Pfyfferli 07 - dem "Bijou der Basler Fasnacht" - dr Schorsch vom Haafebeggi II - d' Striggede - dr peperoni - dr Singvogel fusioniert mit de Strossewischer - die Verschiffte im Theater des Fauteil (s.u.) jeweils 20h vom ?, 18h am ?, 21h am ?, 17h am ? + 20h am ? + vom ? + 21h am ?

Mimösli 2007Die wohl begehrteste Basler Vorfasnachtsveranstaltung wiederum mit einem Top-Star!“ Ein herrliches Bouquet von Basler Fasnachtsmusik, Cabaret, Schnitzelbängg und Überraschungen im Häbse - Theater Klingentalstrasse 79, täglich um 19h30, Sa + So auch 14h30 vom 9.1. - 17.2.2007  - - - Schnitzelbängg im Theater (s.u.) und im Restaurant Künstler-Klause verkehren am Fasnachtsmontag und Fasnachtsmittwoch alle Comité- und BSG-Bängg ab 19h30 am ?

Fasnacht Schnitzelbängg es singe d BSG und d VSG Preis Fahrt: CHF 85.00 inklusive Essen - Fahrplan: ab 19h (an 0h0) Rheinhafen/Dreiländereck - Schifflände am 26.2. + 28.2.2007 + Fasnacht z'Vieri mit der Basler Personenschifffahrt Schiffe liegend an der Schifflände: von 3h bis 9h + 14h bis 2h am Montag, von 14h bis 2h am Dienstag, von 14h bis 1h am Mittwoch + von 4h bis 7h am Donnerstag - Fahrplan Rheinhafen/Dreiländereck - Schifflände ab 14h an 18h vom ?

   die traditionellen Scheibenfeuer : Tag für Tag (außer am Aschermittwoch) werden lodernd glühende Scheiben ins Tal geschleudert, als uralter Brauch des Wintergeister- Austreibens. Eine beträchtliche Anzahl, 10x10cm gelochter Buchenholzscheiben von einem langen, biegsamen Haselnussstock aus über dem jeweiligen Scheibenfeuer, steckt man auf den Haselstecken und hält sie in die Glut. Die glühende Scheibe wird dann über den Scheibenstuhl geschlagen und segelt im hohen Bogen ins Tal.

in Bernau - Innerlehen: (Südschwarzwald) SCHEIBENSCHLAGEN ein alter alemannischer Fasnachtsbrauch als fester Bestandteil der alemannischen Fasnacht (vom 26.2. - 5.3.2006) bilden die traditionellen Scheibenfeuer. Alter Fasnachtsbrauch wieder aktuell (Scheibenfeuer finden ab Fasnachtssonntag bis zum darauf folgenden Sonntag, außer Aschermittwoch, täglich statt). Scheibenschlagen ein uralter alemannischer Brauch mit der Narrenzunft - die Hästräger der Narrenzunft zeigen ihnen wie in Bernau Scheiben geschlagen werden - Treffpunkt zum Abmarsch: am Parkplatz beim Friedhof Ortsteil Innerlehen um 19h am ? - - - Infos: Tourist Information, D-79872 Bernau- Innerlehen, Rathausstraße 18, Tel. (0049)(0)7675.160030, Fax 1600-90, e-mail - - - >>>: Frauenfastnacht im Hans-Thoma-Kurhaus Ortsteil Innerlehen 20h11 am 10.2.2007 + Seniorenfasnacht im Hans-Thoma-Kurhaus in Bernau-Innerlehen am 11.2.2007 + Schmutziger Donnerstag: der Narrenzunft Bernau Schule und Kindergarten stürmen 10h + Kinderumzug mit anschließendem Kinderball im Kurhaus 14h11 + Narrenbaum stellen mit der Entmachtung des Bürgermeisters und seiner Bediensteten 16h31 + Chaisenwaqgenrennen 18h01 - Fackelumzug durch den Ortsteil Innerlehen 19h31 mit anschließendem Fackelabfahrtslauf und Bewirtung auf dem Kurhausparkplatz 20h11 am 15.2.2007 + Gildenabend mit lustigen Beiträgen und anschließendem Tanz der Narrenzunft Der Schniidesl Bernau e.V. in Bernau-Innerlehen um 20h11am 17.2.2007 + Fasnachtsumzug m Hans-Thoma-Kurhaus in Bernau-Innerlehen um 14h11 am Bernau/Innerlehen um 14h11 am 18.2.2007 - - - Hexenverbrennung ...und vorab: ein besonderes Schlittenrennen! Anmeldung und Infos: Gugge Dubel Bernau 1986 e.V. Infos: Ralf Mutter Tel.: 0160.7755986 - Talstation beim Skilift Spitzenberg Bernau/Innerlehen 20h11 am 20.2.2007

in Birsfelden : (Kanton BaselLandschaft) Fasnachtsball in der Alte Turnhalle Kirchmatt 12h - 2h + Blätzbumser Fasnacht am Zentrumsplatz Grillstand 13h-18h + Ranze Garde Blätzbumser Fasnachts Stuubede in der Hauptstr. 49a (Hinterhaus) 18h-2h am 24.2.2007

in Breisach : (im Kaiserstuhl) FASENT: Nach dem Feuerzauber kann der nächste Frühling kommen Schmeck'sch d'r Brägel? - Ajoo! - Traditionelle Historische Gauklertage der Narrenzunft Breisach e.V. im Spättlekostüm. - Als Schirmherr der Veranstaltung fungiert seitdem die Breisacher Fasnachtsfigur Kaiser Rudolf von Habsburg. Das Spättlekostüm, der Breisacher Gaukler, stammt aus den Anfangsjahren der Gauklertage, hat aber seine Wurzel im närrischen Treiben der Gaukler des Mittelalters. - Fastnachtseröffnung in der Stadthalle, Jahnstraße 2, 20h11 am 11.11.2007  -  - -  Traditioneller Zunftabend der Narrenzunft in der Breisgauhalle 19h11 am  25. + 26.1.2008 - - - »Brysacher Fasent« in der Kernstadt und den Stadtteilen vom 31.1. - 5.2.2008 - - - Schmutzige Dunnschdig: die Narren schließen die Schulen und Kindergärten, erstürmen das Rathaus auf dem Münsterberg und übernehmen die Macht - Schulen und Kindergärten ab 8h + Münsterplatz ab 12h + Verlesung der Narragraphen für die Fasent - Hemdglunkerumzug - alle Zunft- und Fasentsnester ziehen mit dem Urnarren durch die Stadt - Münsterplatz 20h am 31.1.2008 - - - Fasent-Samschdig: Kappenabende, Schnurren in Breisach in den Gaststätten 19h11 + Tanz mit Kapelle der Narrenzunft Welschkorneber  -Eintritt frei- in Gündlingen in der Malteserhalle 20h11 am 2.2.2008 - - - Rosenmändig: Kinderball, Kinderschnurren in der Stadthalle 14h am 4.2.2008 - - - Fasent-Zischdig:  80 Jahrre Gauklertag Historischer Gauklertag"Fasentveranstaltung der Narrenzunft Breisach Marktplatz 14h + Historische Gauklertage närrische Darbietungen der Narrenzunft auf dem Marktplatz 14h am 3.2.2008 - - - Fasentverbrennung mit Umzug vom Neutorplatz zum Marktplatz 23h30 am 7.2.2008 - - - 1. + 2. Zunftabend der Narrenzunft Welschkorneber Eintritt: 8€ in Breisach-Gündlingen in der Malteserhalle Hohweg 16 um 20h11 am 18.1. + 19.1.2008 - - - Gündlinger Narrenumzug der Narrenzunft Welschkorneber Happy Hour mit Rollmopsessen in der Halle 12h + Narrenumzug durch Gündlingen, anschließend Narrentreiben am ?

in Breitnau: (Hinterzarten) + Narrenfahrplan 2008 + Kappenabend der Schlappenflicker-Zunft mit der Band "Obex" 20h11 am ? + Narrenbaum stellen und absetzen des Bürgermeisters und der Verwaltung Regierungsübernahme durch die Narren, anschließend Eröffnung der Narrentränke in der Kultur- und Sporthalle 14h11 am ? - - - G'schmutzige Dunschdig: Frühstück und Wecken ab 5h30 Wirtschaften umtaufen 14h11 Narrenbaumstellen 18h + Hemdglunkerumzug anschließend Party + Guggemusik mit D'Breitnauer Dupfmuser Pfuser e.V. am 31.1.2008 - - - Fasnet Samschdig: Schlappi - Ball mit den Wälderbuebe in der Kultur- und Sporthalle 20h11, ab 1h Katerfrühstück im Schulhaus am 2.2.2008 - - - Fasnet Mändig: Kinderfasnet Kultur- und Sporthalle 14h11 am 4.2.2008 Fasnet Zieschdig: Wiber-Fasnet der Landfrauen Alter Pfarrhof 20h11 am 5.2.2008 - - -

  -Link-

 

 

 

 

in Bühl: (Baden) + FASENACHT Fastnachtseröffnung der Narrengemeinschaft Niesatzer Hurzle mit Band und Tanzeinlagen in der Schlossberghalle in Bühl-Neusatz, Otto-Stemmler-Straße 8, um 20h30 am ? - - - Fahrplan der Narrengemeinschaft Bühler Quetscheteufel 1993 e.V., 77815 Bühl, Niederfeldweg 3, Tel.: 07223.21667 - - - Fastnachtseröffnung der Bühler Narrenzunft Narrhalla 1826 e.V. : Zug zum Rathaus mit Arrestierung des OB in der Innenstadt mit anschließendem Umtrunk im Friedrichsbau (Karten: Tel.: 07221.9293316) 17h30 am ? - - - Hexenparty BadenMedia Ü 30-Fete Radio DJ Frank Dickerhoff - Topstars - Musik von Ballermann bis Après-Ski der Büler Hexen im Bürgerhaus Neuer Markt (s.u.) 20h11 am ? - - - Büttenabend in Bühl im Gasthaus Deutscher Kaiser Bühlertalstraße 16 um 19h31 am ?7 - - - Bühler Pfarrfastnacht - Pfarreifastnacht Pfarrgemeinde St. Peter und Paul (Tel.: 07223.24627) im Alban-Stolz-Haus, Wiedigstraße 9 19h31 am ? - - - Große Kappensitzung der Bühler Narrenzunft Narrhalla 1826 e.V. im Bürgerhaus Neuer Markt 19h01 + Nacht der Teufel der Narrengemeinschaft Bühler Quetscheteufel 1993 e.V. Brauchtumsabend mit der Formation Q-Stall-Duo in der Bachschlosshalle in Kappelwindeck, Nelkenstraße 16, 20h11 am ? - - - Brauchtumsabend der Narrenzunft Bühlot-Schrättle e. V. nach Sternenmarsch im Alban-Stolz-Haus, Wiedigstraße 9 am ? - - - Tag der Bühle Hexen Kernstadt + Hemdglunkerlesumzug der Narrenzunft  Bühler Hemglunkerle am Kirch- und Marktplatz 18h11 + Kappensitzung der Narren vom Nordpol im Chinarestaurant "Shanghai" Johannesplatz 3 um 19h11 am ? - - - Kappensitzung der Gemeinschaft Alt-Hänferdorf im Schütte-Keller Tel.: 07223.250076, Blumenstraße 5 um 19h11 + Alte Bühler Wirtschaftsfastnacht der Bühler Hexen im Gasthaus Rindfuß und Hotel Sternen 19h55 am ? - - - Bühler Fastnachtsumzug der Bühler Narrenzunft Narrhalla 1826 e.V. in der Innenstadt 14h + Großer Bühler Hexenball der Bühler Hexen mit "Tom Robin & Band" und der Tanzkapelle Hollywood im Bürgerhaus Neuer Markt 20h11 am ? - - - Hexenverbrennung der Bühler Hexen am Kirch- und Marktplatz 20h am ? - - - Sternmarsch in Bühl der Hexenzunft Bühler Hexen e. V. Rathausplatz - Marktplatz um 18h30 am ? - - -  18h11 am ?

in Burkheim :  (Kaiserstuhl) Tel.: 07662.947910 + 947855 >>> Hexenfescht  Narrenzunft Burkheimer Schnecke und Rhinwaldhexen: Narrenbaum stellen - Stürmung der Grundschule - Schlossgeisterumzug und Hexensabbat im Mittelstädtle am 15.2.2007  - - - Zunftabend Tel.: 07662.1790 in der Schwendi-Halle 20h11 am 17.2.2007 - - - Rosenmontagsumzug mit anschließendem Kinderball 13h30 am 19.2.2007 9h, Schlossgeister-Umzug 19h + Hexensabbat 21h am 15.2.2007

à Carspach : (Sundgau) Wittwenball - Bal des veuves tél.: 03.8940.9906 sous chapiteau, place des fêtes les 25.1., 1.2. + 8.2.2008 + Bal carnavalesque les 26.1. + 2.2.2008 + Carnaval des enfants le 27.1.2008 + Bal masqué le 9.2.2008

CARNAVAL à Cernay :   9 ème carnaval avec cavalcade - formations musicales - char royal avec la Reine - Show final au complexe sportif - départ des chars à la piscine le ?

à Colmar :  CARNAVAL organisé par l'association du carnaval de Colmar tél.: 03.8979.4222 >>>: Élection de la reine du carnaval avec l'orchestre D'hardt Melody aux Catherinettes à 20h le 27.1.2007 - - - Soirée mardi gras - réservations tél. 03.8980.0905, à la patinoire de Colmar, 15, rue Robert Schumann de 20h30 - 23h le ? - - - Carnaval cavalcade des enfants - dans les rues et au musée du jouet de 14h30 à 16h30 le 17.2.2007 - - - Grande cavalcade carnavalesque - Défilé avec musique - Majorettes, groupes et chars tél.: 03.8923.9137 ou 03.8979.4222 - dans les rues de Colmar à 14h et au Parc des Expositions à 16h le 18.2.2007 - - - Bal Grand bal des veuves avec l'orchestre les Narlos par Colmar Millénium Loisirs  tél.: 03.8980.9670 et 03.8930.2215 au Parc des Expositions à 20h le 19.2.2007 - - -

 

 

 

à Dieffenthal : (Alsace) SCHIEWESCHLAWE - Scheibenschlagen  au rocher des celtes : Schieweschläuje sous le pittoresque  nom alsacien se cache une belle tradition qui remonte au temps des Celtes. Le lancement de disques enflammés célèbre l'équinoxe de printemps sur le rocher des Celtes, folklore vivant autour d'un feu et de disques incandescents qui s'envolent dans des gerbes d'étincelles formant des arabesques lumineuses dans le noir du ciel. Cette coutume se déroule au soir du premier dimanche de carême depuis la nuit des temps dans ce petit village viticole. Les Schiewe (petits disques) sont des rondelles de hêtre ou de chêne de 11 cm de diamètre, aminci vers le bord extérieur avec au centre un orifice afin d'y introduire une baguette flexible en noisetier ou châtaigner. Ils sont frappés sur le rocher des Celtes pour être projetés tels des étoiles filantes dans les airs. Les Celtes chassaient ainsi les démons de l'hiver. Cette tradition a traversée près de trois millénaires et est maintenue à l'honneur dans quelques rares villages alsacien. Les villageois lancent vers la coupole céleste des centaines de petits soleils qui sont autant de lueurs d'espoir, autant de prières adressées au "soleil invaincu". Dédié à une personne mise en valeur par un voeux secret. (Schiewe, schiewe, fahr ewer de Rain! Wam soll sie sein ! Sie esch fer... Well sie net, geht sie net, so gelt sie net ! - : Disque envole toi par delà le talus ! à qui le dédier ? Il est pour ...) En cas d'échec le voeux n'est pas exaucé. - Sur place les Schiewekiarla (les beignets de carnaval) et le vin chaud. Cette année 1ère baptême d'une confrérie des Schiewschläujer avec intronisation. Info à l'office de tourisme de Dambach-la-Ville tél. 03.8892.6100, le soir à la tombée de la nuit du ?

Fasnet im Südschwarzwald mit Traditionin Elzach: (Schwarzwald) Elzacher SCHUTTIG nach uralten Riten: (Narrenfahrplan Seite 20) Narrenrecht des Schuttig seit dem 16.Jh. mit "Saublodere" und Streckschere, (früher noch durch Besen und Geiselstöcke ergänzt), mit seinem feuerroten Zottelgewand, dem Schneckenhut mit den Wollbollen und der schreckhaften Holzlarve ist ein später Nachkomme des Wilden Mannes, der in den Vorstellungen der alpenländischen und alemannischen Volksstämme als ein Wald- und Bergwesen angesehen wurde und als Winterdämon galt - seit Jahrzehnten unverändert närrischer Fasnets-Ablauf: Link.

Die "wilden Mannen" liefen in Süddeutschland im 14. + 15. Jh. bei höfischen Festen und Kampfspielen auf, verwandeln sich vom Vegetationsdämon zur Narrenfigur. Ihre Kleidung bestand zunächst aus Flechten, Werg, Flachs, Stroh und Schneckenhäusern. Dieser Stoffe fingen leicht Feuer und wurden auf Grund von Unfällen durch Kaiser Joseph II. 1781 verboten.
Dämonischer Fackelumzug der Schuttig mit Tanz des Teufelschuttig um den Flammenstoss, der sich abends wie ein züngelnd rotes Flammenmeer durch die Straßen wälzt. Mit Musik, Lärm tobt das wilde Narrenheer vorbei mit dumpf dröhnenden Saublodere auf dem Pflaster. Schaurtag (mundartlich Schurtig), nannte man bis in das 18. Jh. den Aschermittwoch. Der ebenfalls althergebrachte Rägemolli trägt Papierbollen am Hut und ein mit schwarzen Tupfen bemaltes Rupfengewand, darauf Sonne und Mond dargestellt sind.
 Schmutziger Donnerstag: Kinderschuttig-Umzug 15h mit Schuttig, Narrenkapellen, Närrisches Kunterbunt
 Fasnachtssonntag: Fasnetsausrufen Ausrufen der Fasnet durch den Narrenrat und Schuttigsprung 12h + Großer Schuttigumzug mit Narrenkapellen, den Taganrufern und dem Nachtwächterpaar 15h + Fackelumzug der Schuttig mit Tanz des Teufelschuttig um den Flammenstoß 20h
Fasnachtsmontag: Historisches Taganrufen durch die Taganrufer, den Nachtwächtern, die Taganrufermusik und die Schuttig 5h + Moritaten ab 14h
Fasnachtsdienstag: Latschariversammlung im "Löwen" unter Mitwirkung der Latscharimusik 9h + Großer Schuttigumzug mit Narrenkapellen 15h
CARANVAL traditionnel à Elzach en Forêt-Noire pour les défilés carnavalesques de 15h et le nocturne aux flambeaux à 20h le ?

in Endingen: (im Kaiserstuhl)  (Narrenfahrplan Seite 20) Narrenfahrplan Narrenfest der Endinger Narrenzunft 1782: Schmutzigä Dunnschdig Beginn der Endinger Fasnet (Hemdglunkerumzug, Fasnetseröffnung: der Jokili wird aus dem Brunnen geholt) mit großem Hemdglunkerumzug mit allen Narrennestern, Narrenbaumsetzen, der Jokili kommt aus dem Rathausbrunnen, anschließend närrisches Treiben in den Lokalen und auf den Straßen zünftiger Hemdglunkerball im Bürgerhaus, veranstaltet vom Bürgerwehr Spielmannszug 19h am 15.2.2007  - - - Fastnachtssamstag: Schnurren, Tanz, Singen, Aufsagen der Fasnetssprichli abends in den Lokalen am 17.2.2007 - - - Fasnets-Üsriafä durch den Stadthauptmann 10h30 + Jokiliumzug, Narräsomäfäschd 14h30 + Jokiliaufzug, Fasnetsverkünden durch den Oberjokili 19h am 18.2.2007 - - - Fasnet-Mändig: Wecken durch den Oberjokili und die Katzenmusik 9h + Großer Umzug der Endinger Jokili und Traditionsfiguren mit allen Narrennestern - Narrenhock im Bürgerhaus 14h30 + Schnurren - Fasnetstanz im Bürgerhaus 20h am 19.2.2007 - - - Fasnet-Zischdig z Middag: Fraüärächt + nach Erteilung des Gäldbittel-, Gitterli- und Häring-Segens wird der Jokili wieder im Rathausbrunnen versenkt  19h am 20.2.2007

  Schlafmützen der Äddemer Hoorig

 

 

 

 

Link

in Ettenheim und Münchweier (Ortenau) Fastnacht: Narrenzunft Gelruewe-Ritter e. V. Eckhard Rehm, Tel.: 07822.1721, Fax: 07822.4950 >>>: Brauchtumsabend der Gelruewe-Ritter närrisches Brauchtum in Wort und Musik mit Ballett und Show in der Festhalle in Münchweier um 20h11 am ?  - - - Fasentsumzug in Äddene Großer Fasentsumzug mit vielen Masken und Musikkapellen der Narrengesellschaft Hoorig von 1847 e. V. - Abschluss im Äddemer Fressgässli an der Stadthalle (Ettenheim-Innenstadt) 14h am ? - - - 40.jähriges Jubiläum der Gelruewe-Ritter 2007: Hästrägertreffen um 19h33 am 12.1.2007 - - - Großer Umzug der Narrenzunft Hoorig 1847 Ettenheim e. V. mit vielen Zünften und Musikkapellen - Aufstellung bei der Stadthalle, Zug durch die Innenstadt, Auflösung bei der Stadthalle 14h11 am 21.1.2007 - - - Nachtumzug um 19h01 Festplatz Münchweier Eisenbahnstraße am 13.1.2007 + großer Jubiläumsumzug um 13h33 am 14.1.2007 - - - Nachtumzug des NZS Altdorf in Altdorf ab der Münchgrundhalle Joseph-Greber-Str. 5 - 6 am 27.1.1007 - - - 1. Brauchtumsabend der Narrenzunft Sendewellen Altdorf e. V. Tel.: 07822.2034 in der Münchgrundhalle am 3.2.2007 + 2. Brauchtumsabend am 10.2.2007 - - - 44. Narrenspiel der Narrengesellschaft Hoorig in der Stadthalle Ettenheim Tel.: 07822.43239, Stadthalle Ettenheim Straßburger Straße 19h30 am 9.2. + 10.2.2007 - - - Schmutziger Donnerstag: Hemdglunkerumzüge in Oberes Tor Ettenheim um 19h11 + in Münchweier 19h + in Ettenheimweiler 19h11 + in Altdorf + in Ettenheimmünster + Fastnacht (Schmutziger Donnerstag) der Wilden Christen - Fastnachtseröffnung am Rathaus Wallburg mit anschließendem närrischen Treiben in der Festhalle 19h11 am 15.2.2007 - - - Fasentumzug der Narrenzunft Sendewellen Altdorf e. V. 14h am 18.2.2007 - - - Gizigumzug - Narrentreiben Rosenmontag der Narrengesellschaft Hoorig Oberes Tor / Rathaus Ettenheim um 14h11 am 19.2.2007  + Fastnachts-Verbrennung des NZS Altdorf am Adlerplatz in Ettenheim 19h11 am 20.2.2007 - - - Scheibenschlagen auf dem Scheibenberg in Ettenheimweiler (Richtung Broggingen) Clubheim 20h am 24.2.2007 

in Furtwangen: (Schwarzwald) (Narrenfahrplan Seite 20) - Fasnetusrufe und Stellen des Narrenbaumsnärrisches Treiben 14h30 + Fasnetusrufe der Bregener Wieble, Werwölfe & Hexen am Marktplatz 16h + Hexenball 20h am 3.2.2007 - - - Zunftball in der Festhalle 20h am 10.2.2007 - - - Großer Umzug am ? - - - Geldbeutelwäsche, Narrenbaumfällen Aschermittwoch 19h am ? - - - Kinderumzug 14h30 + Hemdglunkerumzug, Narrentreiben Schmutziger Donnerstag 18h am 15.2.2007 - - -  Großer Umzug 14h30 am 18.2.2007 - - - Elfimess mit Büttenreden in der Festhalle 9h + Hanseliball im Hotel „Ochsen“ 20h am 19.2.2007 - - - Kehraus in der Festhalle 19h30 am 20.2.2007 - - - Geldbeutelwäsche, Narrenbaumfällen  19h am 21.2.2007 - - - Hirschmendig Alte Fasnet im Gasthaus „Raben“ am Montag nach Aschermittwoch 20h am 26.2.2007 - - -

in Gengenbach: (Kinzigtal)+ (Narrenfahrplan Seite 20) - - - Hemdeglunkerumzug, Großes Narrenwecken im Bettkittel und dem Spitzenhäubchen – der Rhythmus der Kübeltrommler geht in einen Trommelwirbel über, dann ruft die Menge zum Turm um den Schalk zu wecken. „Kommt, helft mit, den Schalk oben auf seinem Turm wachzukriegen!“ Ein Feuerwerk kracht – dann bricht lauter Jubel aus: Der Schalk schwenkt seine Laterne auf der Brüstung des Niggelturmes in alle vier Winde. auf dem Marktplatz  18h + Hemdeglunkerball in der Kinzigtalhalle Brambachstr. 3 (Tel.: 07803.930257) 20h am 27.1.2007 - - - Backsteinobe der Backstein und Matratzenbourger im Narrenzelt beim Hukla Parkplatz 19h31 am + Eröffnung des Hexenkellers Gengenbacher Narre-Owe 20h am 2.2.2007 - - - Narrenbaumstellen Stellen des Narrenbaums mit Bewirtung ab 12h am Moosmannplatz 14h30 am 10.2.2007 - - - Eröffnung der Straßenfasend, Errichten des Feuerhakens, Aufstellen des Hexenbesens 19h + Schnurre und Schnaige 20h am 14.2.2007 - - - Burefasend die Gengenbacher Narrenzünfte mischen den Bauernmarkt auf 10h am 17.2.2007 - - - Großer Umzug 14h + Schnurre und Schnaige 20h am 18.2.2007 - - - Kinderumzug 14h + Verbrennung der Fasend am Marktplatz 19h + Schnurre und Schnaige 20h + Verbannung des Schalks 23h45 + S’geht degege 24h am 20.2.2007

à Geispolsheim : Soirée Carnavalesque avec l'original Anton aus Tirol et ses Kaiserlichen - grande soirée avec Guggemusik Schrottpäperer - dîner et concert 22€ - réservations tél. 03.8867.1400 - par l'AAPPMA à l'Étang de pêche le ?

in Grandfontaine : (Haute-Vallée de la Bruche) Bal de Carnaval tél.: 03.8897.2009 le 3.3.2007

in Greffern: FASENACHT Fasenachtseröffnung: Greffner Waldmännle, Sellinger Pold(t)ergeister, Rhing-Daifl Stollhofen und Stollhofener Altrheindämone in Greffern am ?

à Haguenau : (Alsace du Nord) Carnaval  Accueil des publics, déguisements et maquillage, spectacle et goûter et au Foyer Club du Langensand à 20h + défilé dans les rues du quartier et à la Place de l'Église St. Joseph à 14h le 21.2.2007

in Haslach: (Kinzigtal) FASNETFAHRPLAN (Narrenfahrplan Seite 20) Narrotaufe am Rohrbrunnen 19h45 + Fasenteröffnung in der Stadthalle 20h11 am 27.1.2007 - - - Traditionelles Schnurren in Beizen 17h am 11.2.2007 - - - Schmutziger Donnerstag:  Wecken durch die Hemdglonker 6h + Klepperleswettbewerb 14h + Kinderumzug 15h am 15.2.2007 - - - Närrischer Wochenmarkt 9h am 17.2.2007 - - - Großer Fastnachtsumzug mit Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch die Altstadt im Anschluss mit Zunftball in der Stadthalle 14h am 18.2.2007 - - - Elfimess im "Dürre Ast" (Gasthaus "Grüner Baum") 11h11 + Wirtschaftsfasent 19h am 19.2.2007 - - - Elfimess beim „Liung Tschang“ 11h + Kinderumzug, Kinderfasent in der Stadthalle 14h + Fasentverbrennung Trauerzug durch die Altstadt, anschl. Gerichtsverhandlung Schlüsselrückgabe vor der Stadthalle 19h am 20.2.2007 - - - Scheibenschlagen am Scheibenbühl in Schnellingen am ?   

in Hausach: (Kinzigtal) (Narrenfahrplan Seite 20) >>>: 14h30: Narrenbaumstellen am ? - - - Preismaskenball am ? - - - Schnurren 18h am ? - - - Ausrufen der Fasent 15h30 + Umzug der Kinderkatzenmusik 16h + Umzug der Katzenmusik 19h Schmutziger Donnerstag am ? - - - Frühschoppenschnurren 11h + Rundgang der Hästräger 18h + Zunftball 19h am ?- - - Großer Umzug 14h am ? - - - Wecken durch die Katzenmusik 6h + Elfimess 11h11 am ? - - - Kinderumzug - Kinderball 13h30 + Verbrennen der Fasnet 23h45 am ?

in Hinterzarten: (Schwarzwald) Hexenball mit den Wälderhexen im Kurhaus am 27.1.2007

CARNAVAL des enfants à Hirtzbach (Sundgau) : le comité du carnaval des enfants organise son désormais traditionnel carnaval des enfants - Inscription dans la cour de l'école élémentaire à partir de 14h. Le départ de la cavalcade est fixé à 14h30, elle vous mènera à travers les rues du village pour aboutir au Foyer Saint Maurice où les dernières inscriptions seront toujours possibles. Au foyer, les enfants défileront sur scène pour présenter leurs costumes et un classement sera établi à l'issu de ce défilé. Dans l'ordre, chacun sera ensuite invité à monter sur scène pour choisir son cadeau. Tous les enfants seront récompensés. - Organisateur : Mairie de Hirtzbach - renseignements : tél. 03.8940.9921 à 14h le ?

à Hohengoeft : (la Suisse d'Alsace) SCHIEWESCHLAWE - Scheibenschlagen - Schiewagefier - Lancer de disques enflammés (tradition populaire d'Alsace) depuis le Goeftberg - Mairie tél : 03.8887.0337 - sur les hauteurs colline du Goeftberg dès 20h le 25.3.2006

  Narrenzunft Hornberg e.V.

 

 

 

 

 

 

Link

in Hornberg: (Kinzigtal - Mittlerer Schwarzwald) ( + ) Aus dem Narr am Brunnen von 1955 entstand etwas später die Hornberger Fasnachtsfigur des Brunnenhansele, der in seinem Aussehen an einen Hofnarren erinnert. Die Holzmaske mit spöttisch herausgestreckter Zunge ist im Vergleich zu den Hornberger Hörnern wesentlich zierlicher und leichter und wird deswegen vorwiegend von Frauen und Kinder getragen. Die Maske wurde von Walter Kühn entworfen und geschnitzt. Narrenfiguren: Hornberger Horn - Brunnenhansele - Hofschlurfe (Narrenfahrplan Seite 20) der Buchenbronner Hexen e.V. Vorsitzender Heiko Schneider Tel. 07833.8572 >>>:

 Hexenball der Buchenbronner Hexen e.V. in der Stadthalle, Stadthallenplatz 1, 20h11 am 3.2.2007

Traditionelles Schnurren in den Wirtshäusern 17h am 11.2.2007

Schmutziger Donnerstag: der Buchenbronner Hexen Wecken im Hemdglunker, Treffpunkt Schulhof, Marsch bis Felsen 6h + Schülerbefreiung 9h30 + Kinderball in der Stadthalle 14h + Teufelsuppenverkauf vor dem Rathaus 15h30 + Rathaussturm 16h30 + Hanselesuchen ab ev. Kirchplatz 18h + Hemdglunkerumzug ab Viadukt zur Stadthalle 19h30 + Hexennacht in der Stadthalle 20h am 15.2.2007  

Schmutziger Dunschdig der Narrenzunft Hornberg e.V. : Wecken 6h, Kindergartenumzug 11h, Teufelsuppenverkauf 15h30, Rathaussturm (Fasnetsspiel) Narrenbaum stellen und Fahnen hissen 16h, Hanselesuchen 18h, Hemdglonkerumzug 19h30 + Hexennacht der Buchenbronner Hexen e.V. 3,50€, in der Stadthalle, 20h am 15.2.2007

Fasnets-Samschdig der Narrenzunft Hornberg Fackelumzug mit vielen Gastzünften durch die Stadt 19h, Großer Hörnerball mit Maskenprämierung 20h am 17.2.2007

Fasnet's-Sundig (Sonntag): ein Narrendorf wird von allen drei Zünften (Narrenzunft, Buchenbronner Hexen und Schloßberg Hexen) initiiert mit tollem Umzug durch die Stadt Narrendorf auf dem Kirchplatz 12h-18h, Großer Fasnetsumzug mit den Plastikhexen, Schlossberghexen, Brunnenhansele - Hofschlurfe u.v.a. 14h, Großer Zunftball in der Stadthalle 20h am 18.2.2007 

Fasnets-Mendig Umzug in Dornhan Abfahrt wird noch bekannt gegeben am 19.2.2007

Fasnets-Zischdig: Kinderumzug anschl. Kinderball in der Stadthalle von der Stadthalle zum Viaduktparkplatz 15h + Hanseleverbrennen - Fackelumzug Fasnetsausklang der Buchenbronner Hexen im Gasthaus Tannhäuser 18h30 + Fasnet's-Dienstag: das Finale aller Mitglieder, Mittags ein Umzug bevor die Bronnhilde mit großem Wehklagen den Flammen übergeben wird - es goot dagege – Plastik-Hexen-Ball des VfR Hornberg e.V. 20h am ? am 20.2.2007

KAISERSTUHL : Fastnachtsveranstaltungen: Narrentreffen - Hemdklunkerumzug - Bunter Pfauenabend - Zunftabend - Biggiträgerabend - Bergteufelfastnacht in Achkarren, Bischoffingen, Burkheim, Oberrotweil, Schelingen

à Kaysersberg : (Alsace) Entrée gratuite - Eintritt frei Carnaval des enfants Défilé, goûter, Guggenmusik avec le concours des écoles par l'ass. Le Lavoir - l'OT tél: tél : 03.8978.2278 - entrée gratuite dans les rues - départ place Gouraud à 15h le 24.2.2007

  Welle-Bengel Kenzingen

 

 

 

 

Link

in Kenzingen (Ortenau-Baden) : Die Oberrheinische Narrenschau stellt auf 5 Etagen über 300 Narrenfiguren in ihrem Häs vor : dem alemannischen Narrengewand und kunstvoll geschnitzten Holzmasken vor. Sammlungen von fasnächtlichen Orden und Emblemen, Briefe, Briefmarken und Stempel mit fasnächtlichen Motiven runden die Narrenschau ab. Die Freiburger Fasnet wurde erstmals im Jahr 1283 erwähnt und hat somit eine lange Tradition. In dem alten, früher vorderösterreichischen Gebiet nördlich von Freiburg finden sich in vielen Orten des Elztals bis zu den Schwarzwaldhöfen in Schonach, im Glottertal, in der alten Narrenstadt Kenzingen, aber auch in Denzlingen, Emmendingen oder Bleichheim, Zünfte, die für die Landschaft repräsentativ sind. Nördlich des Breisgaus schließt sich die Ortenau an. Eine Landschaft, in der zahlreiche alte Zünfte die Fasnet seit Jahrhunderten begingen und junge Zünfte Brauchtums gerecht auftreten. Zahlreiche Hexenzünfte stellen sich gemeinsam in einem Raum vor. Das Dreiländereck ist die mitgliederstärkste Vogtei. Entlang des Rheines von Bad Bellingen bis Rheinfelden und im Wiesental entwickelte sich eine Fasnet, die stark von schweizerischen Elementen geprägt ist und in ihrer Gestaltungsform häufig von der anderer Vogteien abweicht. - Alte Schulstraße 20 (das Gäßchen hinter der Kirche), Tel.: 7644. 900113 - Öffnungszeiten: 1. Januar - 30. April: Sonn- u. Feiertag 14h-17h + 1. Mai - 31. Oktober: Samstag, Sonn- u. Feiertage 14h-17h + im November: Samstag und Sonntag 14h-17h

in Kirchzarten: (Dreisamtal)  Fasneteröffnung am Narrenbrunnen Narrengilde Oberried Narrenbrunnen 11h11 am ? + Fasneteröffnung der Zainemacherzunft Buchenbach im Gasthaus Adler  20h11 am ? - - - Narrenbaumstellen auf dem Rathausplatz mit anschließendem Narrensuppenessen der Zainemacherzunft Buchenbach in der Sommerberghalle Rathausplatz 10h am 31.1.2008 - - - Schmutziger Dunschdig Tel. 07661.988970 der Waldgeister Stegen 15h11 Rathaussturm 15h11 + Hemdglunkerumzug mit anschl. Kinderball Kageneckhalle in Stegen 17h11 am 31.1.2008

à Kruth: (Vallée de la Thur) Cavalcade tél.: 03.8982.2821 - dans les rues dès 14h30 le 18.2.2007

in Lahr : (in Baden) Großer Umzug mit Narrendorf der Narrenzunft Schärmies Mietersheim e.V. in Lahr-Mietersheim 13h am 14.1.2007 - - - 4. Offizieller Lahrer Pfaffensprung im Freien mit dem Sprung aller anwesenden kirchlichen und weltlichen Würdenträger über ein Feuer, das die Seelbacher Schägenesthexen zum Lodern bringen. Fasnachtsveranstaltung mit Helmut Dold, Shakin' Banana Band u.v.a (6€/4€) Gemeindehaus und Kirchplatz Sancta Maria Bismarckstraße 82 um 19h30 am 26.2.2006 - - -

à Lapoutroie - Hachimette (Kaysersberg - Alsace) Bal de Carnaval l'OT tél.: 03.8978.2278 (8€/6,50€) à la salle des Losirs de Lapoutroie à 20h30 le 24.2.2007

 Link

 

 

 

 

in Laufenburg: (in Baden und der Schweiz am Hochrhein) Narrenfahrplan 2008 (Seite 15) der Laufenburger Salmfänger  Narro-Altfischerzunft 1386 zum Foto der Laufenburger Salmfänger >>>: Tschättermusik am 1. Faissen/Faisser mit Mehlsuppe der Narro-Altfischerzunft 1386 5h + 19h30 am 17.1.2008 - - - 2. Faissen/Faisser der Narro-Alt-Fischerzunft  Tschättermusik ab dem Wasentor 5h-19h30 am 24.1.2008 - - - 3. Faissen/Faisser der Narro-Alt-Fischerzunft 5h-19h30 am 31.1.2008 - - -  Häxefüür mit grenzüberschreitendem Nacht-Umzug CH/D am 17.2.2007 - - -  Salmanlandung und Eröffnung der Städtlifasnacht an der Laufenbrücke beim Marktplatz CH 16h am 31.1.2008 - - - Städtlefasnacht 2008 Fasnachtsgesellschaft Laufenburger Salmfänger unter Mitwirkung der Narro-Altfischerzunft und der Laufenburger Fasnachtsvereine in der Altstadt beider Laufenburg vom 31.1. - 6.2.2008 - - - Häxefüür mit anschliessendem Nachtumzug der Waldgeister Rhina 98 und der Stadthäxe Altstadt (D) + Altstadt (CH) am 2.2.2008 - - - Grosser Fasnachtsumzug durch beide Laufenburg Salmanlandung Städtli Fasnacht der Laufenburger Salmfänger und Elferrat D - Beginn: in der Andelsbachstrasse Laufburg (D) 14h am 3.2.2008 - - - Wähenfrass im Cafe Maier 12h + Böögverbrennung am Wasentor/Gerichtsplatz 19h30 am ? - - - Marsch der Narro-Altfischerzunft 13h30 + Großes Narrolaufen 14h30 + Große Abschlusstschättermusik 19h30 + Fasnachtsverbrennung Rathausplatz 21h am 5.2.2008 - - - Fasnachtsverbrennung Laufenburg CH-D am ? - - - D: (Narrenfahrplan Seite 15) 10. Närrische Olympiade Laufenburg CH/D am ? - - - 15. Internationales Guggen-Open-Air Laufenburg in der Codmananlage 19h am 16.2.2007 - - -

in Lenzkirch: (südlicher Schwarzwald) Gschmutzige Dunschtig >>>: 6h Fasneteröffnung mit Böllerschüssen  durch die Lenzkircher Pflumberglalli (Kanoniere) + 7h11: Ausrufen der Fasnet und Wecken durch die Stadtmusik + 10h15: Schließen der Schule durch die Lenzkircher Hästräger + 14h11: Narrenbaumstellen durch die Dengele und die Zimmermanns-Zunft am Narrenplatz anschl. Rathausstürmung und Absetzen des Bürgermeisters + Rathausstürmung. 19h11: Hemdglunkerumzug ab dem Narrenplatz, danach Vereidigung der Strohberghexen am 31.1.2008 - - - Preismaskenball Kostümprämierung in der Hochfirsthalle 20h11 am 1.2.2008 - - -  Bunter Zunftabend der Lenzkircher Dengele in der Festhalle 20h11 am 2.2.2008 - - - Kinderfasnet der Dengele in der Festhalle 14h11 am 3.2.2008 - - - Lenzkircher Fasnetsumzug 13h11 Aufstellung des Umzugs in der Alfred-Hummel-Strasse in Richtung Freibad + 13h46 Großer Umzug der Lenzkircher Dengele + Umzug: Freiburger Strasse ~ Ludwig-Kegel-Strasse ~ Kolumban-Kayser-Strasse bis zum Narrenplatz +  Narrentreiben in den Lokalen (Pendeldienst ab Rathaus) 13h46 am 4.2.2008 - - - Fasnachts-Schnurren der Kinder ab Tankstelle Gennig, Besuch der Lenzkircher Geschäfte 13h31 am 5.2.2008 - - - Fasnetabschluss: Umlegen und Versteigerung des Narrenbaums durch die Lenzkircher Dengele 16h31 + Narrentreiben in den Lokalen 18h + Hexenverbrennung beim Gasthaus Löwen + Demaskierung durch den Narrenrat der Lenzkircher Dengele im Kurhaus 22h11 am 5.2.2008 - - - Hirschmontagsmarkt  (Krämermarkt)(traditionell am Montag nach der Fasnacht) an der Haslach und im Angel von 8h-18h am 11.2.2008

à Lièpvre et à Rombach-le-Franc : (Val d'Argent) CARNAVAL  tél.: 03.8958.9014, avec les habits neufs des Romliestöss la cavalcade défileront conformément à la tradition la cavalcade de Lièpvre et Rombach-le-Franc - départ: place des fêtes à Rombach à 14h30 trois week-ends après mardi gras... Soirée carnavalesque - Bal masqué à la salle polyvalente à Lièpvre dès 20h le 18.3.2006 + Carnaval à Lièpvre : grande cavdans les rues, puis bal dans la salle des fêtes de Lièpvre  suivie du bal carnavalesque dans la salle polyvalente le 19.3.2006 - - -  

à Maisonsgoutte (Val de Villé) : Scheibenschlagen am Sonntag vor Fastnacht im Vogesendorf Maisonsgoutte im Tal von Villé - (le Schiewehüffe) Schiwahüffa - Fête traditionnelle de lancée de disques enflammés. Autrefois, au moment de l'équinoxe de printemps, les conscrits lancaient des disques enflammés pour obtenir les faveurs du Dieu Soleil. - Programme: après midi: découverte des différents buchers faits de sapin et de gênets - en soirée: les buchers sont allumés, différents stands, vin chaud, beignets, chocolat chaud - réservations : Mairie de Maisonsgoutte tél : 03.8857.1663 - Fax : 1663 - entrée gratuite le 19.2.2006

  -Link-

 

 

 

 

 

Grande cavalcade dans les rues de Marmoutier : Rue du Sindelsberg et Animations carnavalesques dans la salle polyvalente le 26.2.2006

in Menzenschwand: (Ortsteil von St. Blasien) Geißen- und Böckleball der Narrenzunft Die Geißentäler im Gasthof Mayerhof 20h11 am 17.2.2006 + Fackelumzug der Narrenzunft Die Geißentäler und Musikverein zum Rathausplatz, Umhauen des Narrenbaumes, Verbrennen der Fasnet mit Kehraus in der Bauhofgarage im Rathaus und in allen Gaststätten des Geißentales 18h31 am 18.2.2006 - - - Großer Zunftabend mit Tanz und dem traditionellen Dorfspiegel der Narrenzunft Die Geißentäler mit der Tanz- und Unterhaltungsband Tiko's aus Klettgau-Erzingen im Kurhaus 20h11 am 17.2.2007 - - -

in Müllheim : (Markgräflerland) Alemannische Fasnacht farbenfroh, vielfältig mit lebendigen Narrenzünfte und -cliquen wie die »Müllheimer Dorfzottel«, die »Müllemer Hudeli«, die »Heidemännle«, die »Vögisheimer Weiherstampfer«, die »Hügelheimer Höllbergfratzen«, die »Dragoner Teufel«, die »Niederwielemer Chümmispalter und Schiibeklopfer« närrisches Treiben, den zahlreichen Veranstaltungen und Zunftabenden : eröffnet wird die närrische Zeit in Müllhe im jedes Jahr am 11.11. gegen 19h11 mit der »Narrentaufe« der Dorfzottel im Marktplatzbrunnen und mit den Chümmispalter in der Gemeindehalle Niederweiler. - Der große Umzug findet jeden Sonntag vor Fasnacht mit etwa 3.000 Hästrägern statt und die Fasnachtverbrennung in der Nacht von Fasnacht-Dienstag auf Aschermittwoch am Brauchtumsbrunnen in der Werderstraße. Die traditionelle Burefasnacht schließt sich an die Fasnacht an und dauert von Aschermittwoch bis zum darauf folgenden Sonntag. Mit dem »Schiibefür« auf den umliegenden Hügeln der Stadt wird die Fasnacht beendet und symbolhaft der Winter vertrieben. -Link- >>>: 1. Zunftabend der Müllemer Hudeli im Bürgerhaus, Tel.: 07631.36490, Kleiner Saal, Hauptstraße 122 um 20h am 10.2.2007 - - - Großer Umzug mit Narrendorf der Narrenzunft Müllemer Hudeli Innenstadt 14h am 11.2.007 - - - Hemdglunkizumzug vom Löfflerbrunnen zum Bürgerhaus mit anschl. Hemdglunkiball der Müllemer Hudeli im Bürgerhaus 19h am 15.2.2007 - - - Fastnachtsverbrennung der Müllemer Hudeli vor dem Brauchtumsbrunnen 22h am 20.2.2007

à Mulhouse: CARNAVAL international Cette manifestation populaire en février - mars réunit des milliers de carnavalesques venus de toute la France, mais aussi d'Allemagne, de Suisse... De tradition rhénane, le carnaval s'étend sur plusieurs jours et se décline en de multiples animations : élection de la reine du carnaval, spectacles, cavalcade, soirées typiques... - renseignements Association Carnaval : 113, rue du Château zu Rhein, 68200 Mulhouse, tél.: 03.8942.1035 - - - Carnaval International de Mulhouse une vieille tradition profondément ancrée dans le coeur et l'esprit des Mulhousiens: 54ème Carnaval avec cavalcade des enfants à la Place de la Réunion et dans les rues du centre-ville à 14h + Remise des clefs de la ville aux carnavaliers avec spectacle de Guggamusik avec les carnavaliers de Rixheim et concert et Nuit des Fols à la Place de la Réunion à 20h le 24.2.2007 + Grande cavalcade international autour du Nouveau-Bassin 16h30 et Show final au Parc Expo le 25.2.2007 - - - 

in Neuenburg: (am Rhein) Fasnachtseröffnung  Narrentreffen der Schierebirzler Steinenstadt 21h11 am 13.1.2007 + Hemdglunki Hemdglunkerumzug mit Fasnachtsproklamation Narrenzunft D'Rhiischnooge und der Trachtenkapelle Steinenstadt am Rathaus 19h11 am 15.2.2007 + Zunftabend im Stadthaus 20h11 am 16.2.2007 + Bunter Abend der Trachtenkapelle Steinenstadt in der Baselstabhalle 20h11 am 17.2.2007 - - -  Froschball der Wuhrlochfrösche 20h11 am 20.1.2007 + Hexenball der Burghexen 20h11 am 27.1.2007 + Zunftabend der Narrenzunft D'Rhiischnooge 20h11 am 16.2.2007 + Narrenumzug der Narrenzunft D'Rhiischnooge am Stadthaus 14h11 am 18.2.2007 + Lumpenball der Klosterkopfhexen im Stadthaus 20h11 am 19.2.2007 - - - Hemdglunkerumzug mit Fasnachtsproklamation Narrenzunft D'Rhiischnooge am Rathaus 19h11 am 15.2.2007 - - - Narrentreiben im Narrendorf 11h am Rathausplatz am 18.2.2007 - - - Lumpenball der Klosterkopfhexen am Stadthaus 14h11 am 19.2.2007 - - -  Fasnachtsverbrennung D'Rhiischnooge am Rathausplatz 22h am 20.2.2007  - - - Scheibenfeuer des Verein für deutsche Schäferhunde Neuenburg bei der Heilig-Kreuz-Kapelle bei Dämmerung + Fasnachtsfeuer des FC Steinenstadt an der Feuerstelle 19h am 24.2.2007 - Tourist Info Neuenburg am Rhein, Tel.: 07631.791111, Fax: 79123111, e-mail,

in Offenburg :  (badische Ortenau-Metropole) FASENT - STRASSENFASTNACHT der Offenburger Hexen (Narrenfahrplan Seite 20) am Dienstag 15h: Höhepunkt ein durch die Altstadt der "Alti" und "Hansele" zum Platz am Neptunbrunnen.  "Gizig, gizig, gizig isch die Hex !" schreien die Kinder, nach vielem Umtreiben lassen sich die Hexen dann erweichen, von den schon traditionellen Balkonen den "Hexenfraß" zu werfen, neben Würscht und Wecke. "Wenn sie net so gizig wär, gäb sie au ebbes her." Wenn alle Beutel, Taschen, Tüten und Körbe der Hexen leer sind, verschwinden sie zu einem tollen Hexenwirbel in die Altstadtlokale - bis es dunkel wird. - 18h30: Die Verbrennung der Strohhexe vor dem OT-Pressehaus zum Fasentausklang, das Ritual der Hexenfeuerwerker mit Raketen bestückte, oft weit über 4 m hohe Strohhexe abfeuern, während im weiten Rund die Hexen ihren Hexentanz im Schein der auflodernden Flammen zelebrieren. Der alte Offenburger Fasentsruf: "Schelle, schelle, Sechser, alli alti Hexe! Narro!" Bevor aber das große Feuer verlöscht, setzen die Hexen zu ihrem berühmten Hexensprung an. Hoch schwingen sie sich auf ihren Besen durch die auflodernden Flammen, bis auch der letzte Rest des ehemaligen Hexenkindes verbrannt ist - die Straßenfasnacht ist vorbei ! Aber in den Gewölben der Hexekuchi wird beim "Schlußrambo" noch kräftig weitergefeiert, bis um Mitternacht der Aschermittwoch wirklich alles beendet. - - - Offenburger Hexenzunft mit Spielmanns- und Fanfarenzug und Hexenfetzer - Narrenzunft Offenburger Lätsche - Offenburger Klämmerli -   Althistorischen Narrenzunft Offenburg - Narrenzunft Kinzigjoggele Offenburg - Offenburger Schwellkepf - Offenburger Wollzoddele - Schnurr-Erdäpfelzunft Offenburg >>>:

Narrenverein von Bohlsbach Krabbenaze : Karl Küderle, Siedlung 21, D-77652 Offenburg Tel.:0781.75938, e-mail, Link - >>>: Nikolausfeier der Krabbenaze im Narrenkeller Bohlsbach 14h30 am ?

Stellen des Hexenbesens der der Offenburger Hexenzunft am Rathaus 19h am ?

Zunftfahnenhissung am Fischmarkt der Alth.NZ 17h am ?

Offenburger Narrentag Umzug, Narrentreiben der Alth.NZ, Hexenzunft, Innenstadt 10h am ? -

im Narrenkeller : Fasenteröffnung 20h am ? + Hüttenzauber im Narrenkeller : 1. Kellerabend der Alth.NZ (Hexenzunft) 20h am ? + 2. Kellerabend der Alth.NZ (Hexenzunft) 20h am ?3. Kellerabend der Alth.NZ (Hexenzunft) 20h am ? + 4. Kellerabend  der Alth.NZ (Hexenzunft) 20h am ? + Ultimative Kultparty  20h06 am ? + Jabba Dabba Doo – Steinzeit, Dinos, Ungeheuer 22 Jahre Kinderfasent (ab 6 Jahre, ohne Erwachsene) 14h30 am ? + Schlußrambo 19h am ?

Närrische Safari in der Hexekuchi  - Kuchiobend der Offenburger Hexenzunft in der Hexekuchi, Spitalstraße 20h am ?

Schmutziger Donnerstag: Fasent-Daifi der Alth.NZ und Hexenzunft - Bohnesupp essen am Narrenbrunnen 6h + Grandioser Hexenball der Hexenzunft Ortenauhalle 20h am ?

Große Redoute der Althistorischen Narrenzunft Offenburg 3 Std. närrisches Programm für Jung und Alt unter Mitwirkung der Stadtkapelle Offenburg in der Reithalle im Kulturforum Moltkestrasse 31, 18h am ? - - -

Verkauf von Hexengemüse der Hexenzunft am Fischmarkt 10h + Besuch E-Center der Alth.NZ im Industriegebiet West 10h + Rathaussturm der Hexenzunft 11h + Kappeobend im Narrenkeller, der Alth.NZ im Hexenkeller, Beizen und Zelte, Höhenfeuerwerk 19h am ?

Großer Kostümball mit Kostümprämierung, in der Reithalle 20h am ?

Fasentbeerdigung Geldbeutelwäsche und Einholung der Narrenfahne der Alth.NZ + Verteilung von Hexenfraß der Hexenzunft am Fischmarkt 15h + Verbrennung der großen Strohhexe der Hexenzunft 18h + Schlussrambo der Alth.NZ im Narrenkeller 19h + Schlussrambo der Offenburger Hexenzunft in der Hexekuchi 20h am ?

à Offwiller: (Lembach - Alsace) Schieweschlawe - Fête Traditionnelle du Village (Mairie tél.: 03.8889.3131 ou 3656) Lancer de disques en bois enflammés à la tombée de la nuit - Ouverture de la Maison du Village avec démonstrations de fabrication de disques à l'ancienne - rue de l'Eglise de 14h à 18h le ?

in Oppenau: (Renchtal) Fasent seit 1878 zur KAGESO (Karnevalsgesellschaft Oppenau) gegründet, heute die Hästräger der Narrenzunft Oppenauer Schlappgret mit 30 Pfifferli und 28 Moosgeister, der Elferrat, der kleinen Garde, die neun Ausscheller die den Narrenbaum stellt und den Stadtkern mit unzähligen Puppen schmückt. Narrenbaumstellen anschl. Kellerfete im Narrenkeller 15h am ? - - - Wecken: mit dem Schmutzigen Durschdig mit dem morgendlichen Wecken um 6h und dem abendlichen Hemdglunkerumzug 19h Bunte Abende  am ?. Am Fasentsundig schließen sich an die Narren-Messe in der katholischen Pfarrkirche, Fressgass, Kinderumzug, Narrentaufe und Oldie-Ball an. Fasnachtsmontagsumzug, danach Narrentreiben in Gaststätten und Straußenwirtschaften am Rosenmändig, einem der wichtigsten Tage, beginnt der große Umzug mit anschließendem buntem Treiben um 14h11 am ?. Bachis-Verbrennung - die Fasent in Gestalt des Bachis nach alter Tradition erst am Aschermittwoch an der Rebstockbrücke anschl. tradionelles Heringsessen um 19h am ?

in Ottenhöfen (Schwarzwald) Bosensteiner Höllenknechte in der Schwarzwaldhalle 20h am ? - - -
Fasnachtsabend der Ottenhöfener Knörpeli in der Schwarzwaldhalle 20h am ? - - - Großer Fasnachtsumzug mit Hallenfasnacht der der Ottenhöfener Knörpeli in der Schwarzwaldhalle 14h11 am ? - - - Schudiverbrennung 24h am
?

à Pfastatt: (Mulhouse) CARNAVAL  Spackwagges Association des carnavaliers de Pfastatt

à Remiremont : (Massif des Vosges) programme en détail Venezianischer Karneval - Carnaval vénitien - Féerie - infos tél.: 03.2923.1095 ou 06.0800.1054 - dans les rues et sur les places de la ville du 28.3. - 30.3.2008

in Rheinfelden: (Baden) Schiibefüür - Scheibenfeuer Fastnachtsveranstaltung Freiwillige Feuerwehr Tel: 07622.668236 auf dem Altreb in Nordschwaben  (Anhöhe oberhalb Nordschwaben) 18h30 am + Fasnachtsfüür uf em Berg Tel: 07623.50285 in Karsau 18h + Fasnachtsfeuer Narrennest Tel: 07623.47650, Am Rainhauweg in Degerfelden am 9.2.2008 

à Rhinau: (Bas-Rhin) CARNAVAL Défilé de carnaval avec fanfares, chars décorés et costumes divers par les Rhinau Schalmeien (tél : 03. 8874.6609) : la cavalcade des enfants - départ: de l'école primaire à 15h et la cavalcade des adultes avec groupes et chars départ: rue Cormoran et la soirée bal carnavalesque à la salle polyvalente, rue de la Chasse à 18h avec le 23.2.008

à Riquewihr: (Ribeauvillé) Bal carnavalesque salle des fêtes le ? - - - animation et cavalcade dans les rues le ?

à Roderen: (Vallée de la Thur) Morgenstraich par la batterie fanfare de Roderen - OT Pays de Thann tél.: 03.8937.9620 - dans les rues le ?

in Rottweil:(Mittlerer Schwarzwald) FASNETFAHRPLAN Schmotziger Donnerstag Narrenzunftgruppen ziehen durch die Lokale am Donnerstag vor der Fasnet (kostenlose Ausgabe der Kinderkarten. Mit diesen können am Sonntag eine Wurst mit Wecken und eine Orange abgeholt werden) 14h-16h am ? - - - Fasnetssonntag: Ausscheller, Herold und Landsknechte werden vom Narrenmeister zur Proklamation ausgeschickt vor dem Alten Rathaus ca. 10h30 - 11h45 + Ausschellen der Fasnet in der Stadt durch die Ausscheller der Narrenzunft.- Kinderbeschenkung 14h - 17h + Kinderumzug mit Teilnahme verschiedener, nicht historischer Narrengruppen 14h30 - - -14h am ? - - - Fasnetsmontag: die Tagwacht mit dem Langen Mann ist in der Stadt unterwegs ab 5h + die Stempellokale geöffnet ab 6h30 + (während der Pause in der Unteren Hauptstraße bekommen die Kinder im Spital einen Kaba) + Historischer Narrensprung und Narrentreiben in der Stadt um 8h am ? - - - Fasnetsdienstag: Stempellokale geöffnet ab 6h30 + Historischer Narrensprung um 8h + Narrensprung 14h danach Narrentreiben am ? - - -

in Sasbachwalden: (Nordschwarzwald) Schutziger Durschdi: Wecken der närrischen Bevölkerung durch die Narrenzunft im Ortskern 6h11 + Treffpunkt am Rathaus 17h49 zur Rathausstürmung, Betthupferlesumzug zum Kurhaus, Speisung des Narrensamens, Stimmung mit Schuditreiben im Narrenzelt, im Saschwaller Keller, im Burgundersaal des Kurhauses sowie in allen geöffneten Lokalen um 18h11 am 15.2.2007 - - - Fasent-Zischdi: Sasbachwalden, Gasthaus Holzwurm Die Saschwaller Narren sind vormittags ab 10h11 Uhr auf dem närrischen Markt in Achern zu finden, dort bieten sie das beliebte Germanenblut an, abends wird ein großes Feuer entzündet und auf spektakuläre Weise der Schudi verbrannt vor dem Gasthaus Holzwurm  um 21h11 am 20.2.2007

à Saint-Amarin: (Vallée de la Thur) Bal de carnaval avec élection de Miss carnaval tél.: 03.8982.6441 - à la salle des fêtes 20h30 le ? - - - Morgenstraich - cavalcade dans les rues de la ville 14h par les Amis Carnavaliers tél.: 03.8982.6441 - dès 6h le ?

à Saint-Dié-des-Vosges : (Massif des Vosges) Carnaval pour enfants et adultes - Thé dansant  à l'Espace F. Mitterrand le 15.3.2008

in Schaffhausen (CH): (Fasnachtskomittee Schaffhausen Fako: Empfang und Apéro für die geladenen Gäste und Sponsoren 9h30 + Beginn des Zunftmeisterempfangs Verleihung von Chnorz und Bsetzi 10h + Kinderball im Pfludi-Zelt Mosergarten 12h-14h30 + Ladenschluss in der ganzen Stadt 14h30 + Grosser Fasnachtsumzug mit Kindern durch die Schaffhauser Altstadt, anschließend Konfettischlacht 15h + Monsterkonzert auf dem Fronwagplatz, 17h15 anschliessend Beizen- und Gassenfasnacht (Zelte beim Federnhut, Gerberplatz, St. Johann und Mosergarten)  am 26.1.2008 + Schaffhüüser Fasnacht Programm vom 24.1. - 30.1.2008

Schiltach: (Kinzigtal)  +   Fasnet im Flößerstädtle: Fasnetseröffnung und Abstauben der Schuhu-Hexen im Gasthof Grüner Baum 19h am ? + Kinderfasnet mit Umzug Treff: Bachstraße, anschließend Ball in der Fr.-Grohe-Halle 14h am ? + Jubiläum der Schuhu-Hexen Aueplatz und Auestraße am 12.1. + 13.1.2008 + Schnurren in allen Lokalen der Narrenzunft Schiltach in allen Lokalen in Schiltach und Vorderlehengericht am 19.1.2008 + Schmotziger: Städtlewecken, Schülerbefreiung, Blutwurst und Sauerkraut, Fasnetsküchle verteilen am Raiffeisenmarkt 6h am 31.1.2008 + Närrischer Fasnets-Sundig ab 12h + Närrischem Seifenkistenrennen und Großer Fasnets-Umzug Historische Altstadt Marktplatz und Hauptstraße ab 14h am 3.2.2008 + Rathaus-Sturm mit Schlüsselübergabe der Narrenvereine am Rathaus, Marktplatz 6 um 19h15 am ? + Wirtschaftsfasnet 20h am ? + Hemdglunkerumzug der Schuhu-Hexen im Gasthof Zum Plug 19h am ? + Fasnetsverbrennung am Marktplatz 19h30 am 5.2.2008 +

 

 

 

Link

zur 'Zuber' im 'Bach na Fahrt'-Fasnet in Schrambergin Schramberg: (im Tal der Schiltach im Schwarzwald) Schramberger Fasnet der Da-Bach-Na-Fahrer  : (Narrenfahrplan Seite 20) - 'Hoorig, Hoorig, Hoorig isch dia Katz !' - Info: Narrenzunft Schramberg e.V. e-mail -  Link - Fasnets-Termine 2008 - Narrenzunft: Finsterbachhexen Bära – Datza Schramberg/Sulgen - - -

Der Schramberger Hanselsprung am Fasnetssonntag als Kleidlesträger oder als Zuschauer. Über 1.000 Kleidlesträger nehmen mittlerweile am Hanselsprung teil. Unter den Klängen der Stadtmusik springen die Hansel und Narros mit ihrem Geschell durch die Stadt. Aufstellung zum Hanselsprung im Mühlegraben (Feuerwehrhaus) 14h + Beginn Hanselsprung mit Brezelsegen, wo innerhalb einer Stunde etwa 25.000 Brezeln unters Volk gebracht werden14h30 am 3.2.2008

am Fansetsmontag (Rosenmontag) am Rossgumpen, wo früher Rösser getränkt und gewaschen wurden, tummeln sich auf zwei großen Tribünen Hunderte Menschen - Katzenmusik auf dem Rathausplatz 10h + Zuberumzug - Umzug der Bach-na-Fahrer-Zuber durch die Fußgängerzone zum Startplatz 11h + Da-Bach-Na-Fahrt 13h + Närrischer Umzug durch die Innenstadt 14h30 am 4.2.2008.

Incroyable défilé flottant: 40 cuves carnavalesques aux décorations les plus fantaisistes descendent la rivière Schiltach au Rossgumpen sous les yeux du public (près de la cité médiévale de Rottweil) en Forêt-Noire : le lundi des roses le 4.2.2008

 Abschluss der Straßenfasnet vor dem Rathaus 16h am 25.2.2008

à Sélestat : (Grand Ried- Alsace) CARNAVAL des Machores aux Tanzmatten Quai de l'Ill, e-mail, tél. 03.8858.4540 et 4543, Fax: 03.8882.8334- Association Les Machores Robert Durry - 9, Rue des Dahlias - Les machores (masculin à l'alsacienne de majorettes) prendront l'espace d'un week-end possession de Sélestat Grande cavalcade avec la participation de nombreux groupes européens. Durant cette période vous pourrez déguster la fameuse "Narreklepfer" ou saucisse des fous, spécifique au carnaval de Sélestat et dont la recette est secrètement gardée... tradition de la famille Jaegli, elle est fumée de la sciure du pin des Vosges, composée des trois viandes, d'un aphrodisiaque, le tout dans un boyau d'agneau acheté en Allemagne, à déguster à la Place de la Victoire le mardi gras le ? - - - Bal des Machores Election de la Reine de Sélestat et de ses deux Dauphines - Animation avec orchestre - les candidates peuvent se faire connaître auprès de M. Durry au tél.: 03.8882.1417 - aux Tanzmatten (v) à 19h30 le ? - - - Cavalcade des enfants - Défilé dans les rues de la ville avec des groupes de musique, le char et des groupes d'enfants par l'association du carnaval de Colmar Gratuit au centre-ville de 14h30 - 16h30 le ? - - - Grande cavalcade carnavalesque - Défilé avec musique - Majorettes, groupes et chars par l'association du carnaval nfos : André Federlen tél.: 03.8979.4222 - Gratuit au centre-ville de 14h - 16h30 le ? - - - Bal de carnaval par Colmar Millenium tél.: 03.8941.5608 au Parc des expositions le ? - - - Soirée mardi-gras. à la Patinoire de Colmar 15, rue Robert Schuman de 20h30 - 23h le ? - - -

CARNAVAL à Saint-Amarin : tél.: 03.8982.6441 - Morgastraich à partir de 5h et sa cavalcade carnavalesque dans l'après-midi le ?

in St. Blasien: () Grosser Umzug anlässlich des gemeinsamen Jubiläum der Narrenzünfte Der Gaudi-Hans und der Narrenzunft Menzenschwand Die Geißentäler durch die Straßen von St. Blasien (Start Albtalstraße - Ende Domplatz) 14h am ? - - - Bunter Abend des Narrenclub Stampi Geischt im Gasthaus Kranz in Nöggenschwiel 20h11 am ? - - - Jubiläums-Zunftabend buntes Programm zum 22-jährigen Bestehen der Narrenzunft Dachsberger Dachse - musikalische Umrahmung und Tanz, Auftritt der Zunftmusik Note-Nueli in der Dachsberg-Halle  20h am ? - - - 2. Bunter Abend des Narrenclub Stampi Geischt im Gasthaus Kranz in Nöggenschwiel 20h11 am ? - - - Narrenbaumstellen durch die Narrenzunft Dachsberger Dachse zum Zeichen der bevorstehenden Machtübernhame im Dachsberger Regierungszentrum wird der Narrenbaum unter großer Anteilnahme des närrischen Volkes aufgestellt. Musikalische Umrahmung durch die Zunftmusik Note-Nueli, kleine Bewirtung in Wittenschwand am Rathausplatz 14h am ? - - - Hemdglunkerumzüge in den Ortsteilen der Gemeinde Weilheim. Man verkleidet sich mit weißen Hemden oder Nachthemden und weißer Schlafmütze. Anschließend "Buntes Treiben" in den Hallen oder der Schule in Nöggenschwiel 14h11 am ? - - - Sturm auf das Dachsberger Rathaus, närrische Machtübernahme im Rathaus Wittenschwand durch die Narrenzunft Dachsberger Dachse 11h11 am - - -  Großer Fasnets-Umzug der Narrenzunft St. Blasien Der Gaudi-Hans  mit der Stadtmusik und Jugendkapelle St. Blasien - Guggenmusik Neonröhrer und benachbarten Guggenmusiken, Narrenzünften und Fasnetgruppen 14h11 + Närrische Bürgerversammlung mit traditionellem "Gaudi-Gericht" Der Gaudi-Hans im Kursaal St. Blasien 15h33 am ? - - - Narrenbaumfällen, die närrische Zeit ist vorüber, das Machtsymbol der Dachsberger Dachse hat ausgedienst und wird unter viel Gejammer entfernt in Wittenschwand am Rathausplatz 17h am ? - - - FASNACHTSFEUER im Weilheimer Ortsteil Nöggenschwiel: mit einem großen Feuer wird der Winter vertrieben. Die Jungedlichen "schlagen Scheiben", d.h. sie halten Buchenscheiben ins Feuer und schleudern diese brennend ins Tal. Wenn die Scheibe lange genug fliegt, werden Sie von Ihrer Liebsten erhört - um 19h30 + im Weilheimer Ortsteil Ay 19h am ? - - - Alte Fasnet Kuttelnessen und Scheibenfeuer mit dem Musikverein Urberg im Musikhäusle, Urberg 19h am ?

à STRASBOURG : CARNAVAL   Strass'Carnaval (Béatrice Ziegelmeyer, présidente de Strasscarnaval - tél.: 03.8877.4966 ou 06.0799.8266, Fax : 2366, e-mail) Carnaval de Strasbourg 2007 - Programme

Cortège carnavalesque 13ème Grande Cavalcade avec le Char :
«Hexeowe» le ballet des sorcières dans les rues piétonnes (rue des Hallebardes, rue des Grandes Arcades, place Kléber, rue du 22 Novembre, rue du Fossé des Tanneurs, Grand’Rue, rue Gutenberg, place Gutenberg, rue des Hallebardes), départ et arrivée place du Château de 17h à 19h le 17.3.2007
un trajet de plus de 2 km, un cortège de 13 chars insolites et d'une quarantaine de troupes (Baby Boum de Strass'Carnaval, Corps des Fifres et Tambours de Lausanne, Les Romliestoss Lièpvre, Les Machores, Offenburger Schwellkepf, Wollmatinger Riedhexen, Mülhüser Wackes, de quelque mille trois cents musiciens, sorcières et créatures étranges, prend possession des rues du centre ville. Départ : quai du général Koenig à 14h11  Arrivée des premiers groupes à la place Broglie dès 16h (dislocation du cortège au niveau de la rue de la Nuée bleue) le 18.3.2007

in Tiengen: (Waldshut - Hochrhein) Narrenfahrplan 2008 (Narrenfahrplan Seite 15) Tanzveranstaltung Fasnachtsauftakt Guggenmusik Zarte Säu in der Stadthalle Tiengen 20h - 3h am ? - - - Kleggau Narrentreffen  Freinacht am ?  + Narrentreffen im Dorfzentrum Unterlauchringen am ? - - - Auswerfen der Fastnacht 14h30 am 26.1.2008 - - - Wecken durch die Katzenmusik 6h am 31.1.2008 + Schmutzige Dunschtig Riesenparty und Stimmung ohne Ende im beheizten Hanselezelt -Eintritt frei- in Tiengen am Marktplatz am ?  - - - Hoorige Mess 10h + 504. Sitzung des Hochnotpeinlichen Narrengerichtes 11h am 2.2.2008 - - - Umzug 14h am 3.2.2008 - - - Fasnachtsverbrennung Verbrennen der Fasnacht 19h am 5.2.2008  - - -

in Todtmoos: (Schwarzwald) Rathaussturm und Hemdglunki-Umzug am ? - - - Rosenmontag mit Straßenfasnacht am 19.2.2007 - - -  Kinderball und Fasnachtsverbrennung am ?

in Triberg: (Schwarzwald) (Narrenfahrplan Seite 20) Schmutiger Donnerstag: Katzenmusik – Kinderumzug 15h + Fackelumzug aller Triberger Teufel 19h am ? - - - Großer Sonntagsumzug 14h am ? - - - Fasnetsverbrennen am Marktplatz 18h am ?

à Villé : Cavalcade des enfants à travers Villé (départ Place de la gare à 15h) , suivie d'un goûter pour les enfants au groupe scolaire de Villé.  Office de Tourisme du Val de Villé tél.: 03.8857.1169, Fax : 2487 le ?

Link

 

 

 

 

in Waldkirch: (Elztal - Mittlerer Schwarzwald) + (Narrenfahrplan Seite 20) Fasnetusrufe am Narrenbrunnen der Narrenzunft Krakeelia 18h30 am 11.1.2008 - - - 1. Zunftabend für die närrische ältere Bevölkerung mit den Krakeelia Star's (6€) in der Stadthalle 19h11 am 25.1.2008 + 2. Zunftabend für die närrische Bevölkerung mit den Krakeelia Star's (8€/7€) in der Stadthalle 19h11 am 26.1.2008 - - - Fasnet-Eröffnung mit anschließendem Hemdglunkerumzug durch die Straßen der Stadt - auf dem Marktplatz 19h11 am 31.1.2008 - - - Schmutiger Donnerstag: Endausscheidung Klepperleswettbewerb 15h + Fasnetseröffnung, Hemdklunkerumzug 19h am ?- - - Kinderball: Närrischer Nachmittag für Kinder (Kinder die im Häs kommen brauchen keinen Eintritt bezahlen) Stadthalle 14h11 + Hexensabbat Schauriges Hexenspektakel bei dem die neuen Hexen in die Gruppe der Kandelhexen aufgenommen werden auf dem Marktplatz,  19h11 - 20h11 am 2.2.2008.- - - Großer Umzug durch die Straßen der Stadt anschließend Bajasstaufe auf dem Marktplatz 14h11 am 3.2.2008 - - - Bajassball für die gesamte "Närrische Bevölkerung" mit Musik und Tanz -Eintritt frei- im Katholischen Pfarramt 19h11 am 3.2.2008 - - - Elfi-Meß für die närrische männliche Bevölkerung mit der Narrenzunft Krakeelia (4€) Stadthalle 11h11 am 4.2.2008 - - - Fasnetsverbrennung Verbrennung der Fasnet nach einem Trauerumzug durch die Straßen der Stadt wird die Fasnet unter Wehklagen der Zunft und Musikkapellen den Flammen übergeben 19h11 am 5.2.2008

in Waldshut: (Hochrhein) Narrenfahrplan 2008 (Narrenfahrplan Seite 15) Aufzug der Narro-Zunft, Auswürfeln des Narros 20h am ?- - - Närrischer Flohmarkt 11h am ? - - - Schmutziger Donnerstag: Wecken durch die Geltentrommler 5h + Kinderumzug der Geltentrommler 14h am 31.1.2008 - - - 2. Kappenabend 20h am 1.2.2008 - - - Fasnachtsverbrennung 19h am 5.2.2008 

in Weil: (am Rhein) Spielmannszug in der Fasnachtszeit in der Jahnhalle >>>: 1. Zunftabend 20h am 1.2.2007 - - - 2. Zunftabend 20h am 2.2.2007 - - - 3. Zunftabend 20h am 3.2.2007 - - - 4. Zunftabend 20h am 8.2.2007 - - - 5 Zunftabend 20h am 9.2.2007 - - - 6. Zunftabend 20h am 10.2.2007 - - - Räbuureball 20h am 24.2.2007 - - - Burefasnacht 10h30 am 10.2.2008

in Wolfach: (Schwarzwald) (Narrenfahrplan Seite 20) Schnurren in allen Lokalen 14h am 11.2.2007 - - - Fasnetsausrufen 19h am 14.2.2007 - - - Schmutiger Donnerstag: Elfemess 10h30 am 15.2.2007 - - - Fasnachtsumzug mit anschl. Narrentreiben in den Oberwolfacher Lokalen in Oberwolfalch 14h-17h am 18.2.2007 - - - Schellenmentig: Wohlauf – Historisches  Narrenwecken 5h30 + Elfemess 10h30 + Umzug 14h am 19.2.2007 - - - Elfemess 10h30 + Kinderumzug 14h + Nasenzug 17h am 20.2.2007 - - - Aschermittwoch: Geldbeutelwäsche 13h am 21.2.2007

à Zehnacker : (la Suisse d'Alsace - Wasselonne) Schiwackefier : Lancer de disques enflammés (tradition populaire d'Alsace). Grand brasier où sont déposés des rondelles de bois que l'on fait tourbillonner dans la nuit pour chasser l'hiver. Petite restauration (vin chaud et autres boissons et knacks) sur place - par le MJC tél.: 03.8887.2928 - lieu : à l'entrée du village dès 20h le 31.3.2007 

in Zell am Hamersbach: (Kinzigtal) (Narrenfahrplan ab Seite 20) Schmutiger Donnerstag: Fasnetsausrufen 14h am 15.2.2007 - - - Schnurren am 17.2.2007 - - - Erwecken des Narro 14h am 18.2.2007 - - - Umzug 14h + Fasnetsbeerdigung 24h am 20.2.2007 

in Zell im Wiesental: (Zeller Bergland) Öffentlicher Kappenabend Vogtei Paradies 20h am 27.1.2007 - Hürusball der Fastnachtsgesellschaft Zell in der Stadthalle Zell 20h am 18.2.2007 - - - Kinderumzug- Kinderball Kirchstraße & Zeller Gasthäuser 14h-17h + Altwiiberrenne - Uscherete der Fastnachtsgesellschaft Zell im Stadtgebiet Zell () 19h-24h am 20.2.2007 - - - Hemdglunki + Buurefasnacht der Altbadische Vogtei Gresgen im Bürgerzentrum Gresgen 20h11 + Schiibefüür der Bergvogtei Riedichen 19h + der Narrenzunft Atzenbach in Gliehen 19h-24h + der Germane Mambach uffem Schiibeacker 19h30 am 24.2.2007

Alemannische Fasent in der badischen Ortenau in der Baden-Metropole Offenburg:
  Link

 

 

 

Das Jahr 1483 berichtet von der Herrenfastnacht des deutschen Adels, zu der Philipp I. viele geistliche und weltliche Würdenträger nach Offenburg einlud. Heute vollführt die Offenburger Hexenzunft die tollsten Besensprünge und zelebriert ihr gespenstisch-teuflisches Hexenritual. Fröhliche Angst und heiteren Schrecken verbreitend, fahren sie auf ihren Besen in die Menge und den kreischenden Frauen ins Haar. Mit fester Hand greifen sie sich hier und da ein Opfer heraus, mag es sich noch so wehren, und sperren es in ihren hölzernen Käfig.

Pflumeschlucker und Blätzlehansele: Fasnacht im Südlichen Schwarzwald

Schwäbisch-Alemannische Fasnacht oder Fasnet

Beginn festgelegt auf 46 Tage vor Ostern. Traditionelle Hochburgen sind die Städte Waldshut-Tiengen, Laufenburg und Bad Säckingen am Hochrhein sowie Bonndorf im Südschwarzwald. Die Laufenburger "Narro-Altfischerzunft 1386" gilt hier als die älteste Narrenzunft, gefolgt von den Narrenzünften Bad Säckingen (1425), Waldshut (15.Jh.) und Tiengen (1503). Die Bonndorfer "Pflumeschlucker" gibt es immerhin schon weit über 200 Jahre.
Auch Waldkirch, Kirchzarten und Elzach bei Freiburg sind fest in Narrenhand. Besonders wild treiben es die Elzacher "Schuddige": (s.o.) Wie rote Teufel fegen sie durch die Straßen der kleinen Stadt im Elztal. Überall wird noch altes Fasnachtsbrauchtum gepflegt. Viele der zwischen den Weltkriegen neu belebten Gestalten verkörpern Tiere oder erinnern an Sagen und Ereignisse aus der Geschichte des Ortes.

Die Fasnet ist ein "wildes Spiel gegen den Tod", gegen den Winter und alle Dämonen. Der Lärm der Rätschen, Peitschen, Schnurren und Karbatschen soll sie in die Flucht schlagen. In vielen Orten der Ferienregion sind in den letzten Jahren neue Narrenzünfte entstanden. Alle Zünfte haben ihre eigenen Masken, die aus Holz geschnitzt und teilweise über 150 Jahre alt sind. Ebenso verschieden ist das "Häs" (Anzug), das die Narren tragen. Die bekannteste Form ist das "Blätzlehäs" (Fleckenanzug).

Ihren Höhepunkt erlebt die Fasnacht am Hochrhein und im Südlichen Schwarzwald vom schmutzigen Dunschdig bis zum Fasnachtsdienstag. Während diesen närrischen Tagen wird der Fasnachtsbaum gestellt, ziehen die "Tschättermusiken" durch die Orte und werden Umzüge veranstaltet. Straßenfeste und Fasnachtsbälle laden ein zu ausgelassenen Fröhlichsein. Das Fasnachtsverbrennen setzt dann am Fasnachtsdienstag den närrischen Schlußpunkt.
Am Aschermittwoch ist allerdings noch nicht alles vorbei. Am ersten Fastensonntag leuchten auf den Höhen im Hochschwarzwald und im Markgräflerland die großen Feuer der Burefasnet. Sie beginnt erst 40 Tage vor Ostern, die Fastensonntage nicht mitgezählt.

Scheibenschlagen: funkenstiebend werden dann in den Flammen entzündete Holzscheiben an Haselnußstöcke aufgereiht, wie Sonnenräder in die dunkle Tiefe geschlagen, die von allerlei Sprüchen begleitet werden. Ein Gruß an die Sonne um wieder reichlich von ihrem Licht zu spenden? Sie sollen Glück in der Liebe bringen und alle bösen Geister bannen. Das Scheibenschlagen ist ein Brauch, bei welchem glühende Holzscheiben mit Hilfe von Stecken von Berghängen ins Tal geschleudert werden. (Siehe: Zeitreise am Michelsberg)

Die quäkenden, sich blitzschnell aufrollenden Papierschlangen , die zur Zeit des Karnevals so viele Kinder in Entzücken versetzen, sind stilisierte Farnkrautspiralen. Während der Saturnalien, den altrömischen Festen mit Umzügen, ähnlich den heutigen 'Karnevalsumzügen, hat man sich mit Farnkrautwedeln beworfen. Dies galt als glücksbringend. Aus den Farnsamen beziehungsweise Sporen, die man sich gegenseitig übergestreut hat und die Liebe und Kinderreichtum bringen sollten, sind unsere Papierkonfetti geworden.
Maskenschnitzer: Robert Stoll, Mühlingen 3, D-79853 Saig, Tel.: 07653/1694 - - - (Traditions-Infos auf der Seite Zeitreise am Michelsberg) - Infos Pauschalangebote für die "tollen Tage" : Tourismus Südlicher Schwarzwald, Stadtstraße 2, D-79194 Freiburg, Tel. 0761.2187304, Fax 2187.534 Link

 CARNAVAL en Forêt-Noire:

Les rites transfrontalier de la "cinquième saison" dans l'Ortenau au pays de Bade : au rythme des cavalcades et soirées costumées ou bal masqué pour les foules au pays alémanique de trois frontières (Bade - Alsace - Suisse). La fête de l'Épiphanie marque l'entrée dans la période des réjouissances carnavalesques. Les fous règnent pendant les semaines qui précèdent le jeûne du carème.
En outre-Rhin, ces fous, les "Narren" sont organisés en groupes carnavalesques, leurs tenues selon leurs propres rites de la tradition alémanique : multicolores, masques en bois faits main, les corporations des sorcières.
À Elzach (près de Waldkirch, en Forêt-Noire du Sud), la tradition carnavalesque remonte au 16ème siècle. Les impressionnants Schuttig (hommes de forêts affublés de coquilles d'escargots et de vessies de porc) dévaleront à travers le village, puis, éclairés aux flambeaux.
À Schramberg (près de Schiltach au Kinzigtal en Forêt-Noire ), les groupes récents issus du renouveau carnavalesque des années 1980 et 1990, p.e., la guilde locale du "Da-Bach-na-Fahrt" organise depuis 1951 un incroyable défilé flottant: 40 cuves aux décorations les plus fantaisistes descendent la rivière Schiltach au Rossgumpen sous les yeux du public le dimanche du 27.2.2006.

À Rottweil, dans la cité médiévale , se perpétue depuis plus d'un siècle, une tradition en haut couleur sous la forme de deux cavalcades matinales (lundi des roses et mardi gras) ouvertes par des chevaliers. - Les jours des animations rituelles sont le jeudi sale, lundi des roses, le mardi gras et les dimanches des défilés carnavalesques avec chars de thème.

à propos :   Chandeleur : Fête de la purification de la Vierge Marie et de la présentation de Jésus au temple, nommée aussi Hypapantè. La fête de la Chandeleur est liée à la Lumière, mais aussi à la Purification, à la Fécondité et à la Prospérité toujours très proches dans les croyances et traditions. Des processions avec des cierges allumés (chandelles) ont lieu dans les champs et les vignobles. Des cierges sont bénis pendant l'office et lorsqu'ils sont allumés pendant les orages, ils ont le pouvoir de protéger du tonnerre, du feu et des tempêtes. Ils sont aussi allumés dans la maison où gît un mort ou un agonisant.

 L'autre emblème de la Chandeleur est la crêpe : ce disque doré rappelle le soleil. On fait sauter la première crêpe sur l'armoire, car elle ne moisira jamais et préservera de la moisissure l'ensemble de la future récolte. De plus, afin de s'assurer prospérité toute l'année, on fait sauter les crêpes avec une pièce dans la main (le 2 février).

à propos :  die Crêpes : diese rund vergoldete Pfannkuchen-Platte erinnert linksrheinisch an die Sonne. Ihr traditioneller Verzehr ist behaftet mit der Lichtmess' im Monat Februar. Man lässt den ersten Pfannkuchen auf dem Schrank springen (das Wenden in der Pfanne), denn sie wird nie schimmelig werden und wird vom Verschimmeln die Gesamtheit der künftigen Ernte bewahren. Außerdem um sich Wohlstand das ganze Jahr zu gewährleisten lässt man den ganzen Pfannkuchen über die geöffnete Hand gleiten.

 

FENSTER SCHLIESSEN - FERMEZ FENÊTRE