FENSTER SCHLIESSEN - FERMEZ FENÊTRE 

         Baba REGIO - Région - RHEIN - Rhin - RIED 

Schönheit im Alten Ägypten Auf der Suche nach Glanz und Vollkommenheit im Reich der Pharaonen - Sonderausstellung mit mehr als 400 Originalobjekten im Schloss  vom 28.7.2007 - 28.1.2008

               dieses Wochenende in Badens Metropole

zu weiteren Events - Higlights - Veranstaltungen Karlsruhe zu weiteren Events - Higlights - Veranstaltungen

Museen           die heute aktuelle Seite hochladen| Seite aktuell laden - reload la page actuelle  

s.u.: = Adressen zu den Veranstaltungen -  = Eintritt frei - Entrée libre -

 

 

 ADRESSEN zu den Veranstaltungen: >>>: Infos

 AEROPORT - Flughafen : Aéroport de Bâle-Mulhouse - - -

 AUSSTELLUNGEN - EXPONATE : Sonderausstellung: zur Seite des Badischen Landesmuseum >>>: Badisches Landesmuseum Karlsruhe: Schönheit im Alten Ägypten Auf der Suche nach Glanz und Vollkommenheit im Reich der Pharaonen - Sonderausstellung mit mehr als 400 Originalobjekten im Schloss  Di-Do: 10h-17h, Fr-So: 10h-18h vom 28.7.2007 - 28.1.2008 Infos  - - Ausstellung: Aquarelle 1800 - 1850 Die Wasserfarbenmalerei erreichte in ihrer sich über viele Jahrhunderte erstreckenden Entwicklung im Zeitalter der Romantik sowohl technisch wie künstlerisch ihren absoluten Höhepunkt. Was das Aquarell, ein im 18. Jahrhundert aufgekommener Begriff, im Gegensatz zur Ölmalerei vor allem auszeichnet, ist die Transparenz des Farbauftrags, verbunden mit einer spontanen optischen Vergegenwärtigung von Licht, Luft und einer atmosphärischen Stimmung. Eine kleine Auswahl exquisiter Werke aus der Zeit zwischen 1800 und 1850 aus dem Bestand des Kupferstichkabinetts wird nun im Vorlegesaal präsentiert werden. Tel.: (0049(0)721.9263355 - (ÖZ: Di-Fr 10h-17h, Sa-So, Feiertage/jours fériés 10h-18h in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe im Vorlegesaal, Hans-Thoma-Str. 2-6 Ausstellung  vom 22.9.2007 - 6.1.2008 - - - Dauerausstellung in der Erinnerungsstätte Ständehaus >>>: Infos - - - Programm Sonderausstellungen 2006 Museums Pass Musées:  Sonderausstellung: Otto Herbert Hajek Der 1927 in Kaltenbach, Böhmen, geborene und 2005 in Stuttgart verstorbene Otto Herbert Hajek war über 50 Jahre lang als Bildhauer tätig. Mit seinen raumgreifenden, stark farbigen „Stadtikonografien“, die er vor allem in den 1970er Jahren verwirklichen konnte, war er ein bedeutender Vorkämpfer und Wegbereiter der Kunst im öffentlichen Raum. Darüber hinaus engagierte er sich für kulturpolitische Fragen und setzte sich von 1972 bis 1979 als Vorsitzender des Deutschen Künstlerbundes wortgewandt für die Belange der Künstler ein. in der Städtische Galerie Karlsruhe vom 15.9.2007 - 13.1.2008 - - - Ausstellung: Faszination "Dschungel am Oberrhein" In den Naturschutzgebieten der Rheinaue spiegelt sich die Vielfalt des Lebensraumes wieder. Von Flussarmen und Altwässern, den Weich- und Hartholzauen, den Schilf- und Rohrkolbenröhrichten bis zu den Feuchtwiesen und Trockenbereichen der Kiesinseln sind die unterschiedlichsten Lebensraumtypen unter Schutz gestellt.  vom 21.3. - 16.9.2007 - - -

 

 

 

Link

 BALLETT :   Großes Haus im Badischen Staatstheater (s.u.) >>>: Ballettabend Les Sylphides, Vivaldis Märchen (Uraufführung), transcended - Musik: Philip Glass, Konzert für Violine und Orchester - ...in dieser Kreation begibt sich Philip Taylor auf die Suche nach dem Märchenhaften in unserer Gegenwart. Tänzer klassischer Ballette treten häufig in Handlungen auf, die der Märchenwelt entnommen sind, man denke nur an „Dornröschen“, an „Nussknacker“ oder „Cinderella“. Als Choreograf beschäftigt Philip Taylor die Frage: Wie wirken solche Themen und diese Charaktere auf Tänzer und Zuschauer? Haben sie, haben wir uns die Sehnsucht nach einer Märchenwelt aus unserer Kindheit bewahren können? Suchen wir nach dem Prinzen, nach der Prinzessin? Wie lange müssen wir suchen, bis unser Kuss die Prinzessin aus dem Schlaf erwecken kann? Ist es Zufall, ist es Bestimmung, dass Rapunzels Haar gerade in dem Augenblick lang genug war, als der Prinz sie singen hörte und sich in sie verliebte? Musste Aschenputtel ihren Schuh verlieren, damit der Prinz sie finden konnte? (9-31,50€) um 20h am  26.10.2007 + Anna Karenina Ballett nach dem Roman von Lew N. Tolstoj Uraufführung - "Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich." So der berühmte Eingangssatz zu Tolstojs großem Roman der Liebe "Anna Karenina", der die Geschichte der leidenschaftlichen Beziehung zwischen einer verheirateten Frau und einem jungen Offizier im zaristischen Russland erzählt. Eingebunden in die Engherzigkeit einer in ihren Normen erstarrten aristokratischen Gesellschaft, findet nach längerem Sträuben die sensible Anna Karenina in der aufrichtigen Zuneigung des jungen Grafen Wronskij die Erfüllung ihrer Sehnsucht nach rückhaltloser Liebe. Die schöne junge Mutter eines Sohnes, mit einem Mann verheiratet, den sie nicht liebt, aber achtet, ist Mittelpunkt der höchsten Moskauer und St. Petersburger Hofgesellschaft, der ihre "liaison fatale" nicht verborgen bleibt. Hin und her gerissen zwischen Lüge und Wahrheit, verkehrt sich ihre Liebe zu Wronskij in Eifersucht und Hass. Befreiung aus diesem Dilemma findet sie nur in der Selbstauslöschung. Kunstvoll schlägt Tolstoj in seinem Roman den Bogen von der ersten flüchtigen Begegnung Anna Kareninas mit Graf Wronskij auf dem Bahnhof in Moskau, bei der sie erlebt, wie ein Bahnarbeiter von einem Zug überrollt wird, zu ihrem eigenen Freitod unter einem Eisenbahnzug. (11,50-35,70€) im Opernhaus (s.u.) 19h am 28.10.2007 + 19h30 am 25.11.2007 + (9-31,50€) 20h am 12.12.2007 + 15.1.2008 - - - St. Petersburger Staatsballett On Ice - Der Nussknacker Bereits 1967 gründete Konstantin Boyarski das Staatliche Eisballett und etablierte es mit einer Aufführung, die schon damals auf der Basis von Tschaikowskys "Nussknacker" entstand und erstmals Eiskunstlauf mit klassischem russischen Ballett verband. Im Laufe der Jahre erweiterte sich nicht nur das Repertoire und das technische Können, auch die Ausarbeitung und Gestaltung von Kulissen und Kostümen wurde zunehmend perfektioniert. Die Mehrheit der etwa 80 Tänzerinnen und Tänzer kommt aus dem Lager der mit russischen und internationalen Eiskunstlauf-Medaillen ausgezeichneten Einzel- und Paarläufer. So tanzen beispielsweise auch Ex- Europameisterin Olga Ivanova und der frühere Olympia-Starter Andrei Stroganov zu Tschaikowskys Nussknacker. Der Choreograph des St. Petersburger Staatsballett On Ice, Konstantin Rassadin, war über 23 Jahre führender Solist des Balletts am Marinski Theater (ehemals Kirov Oper) und tanzte zusammen mit Stars wie Rudolf Nurejew, Mikhail Baryshnikov und Natalia Dudinskaya. in der Schwarzwaldhalle Festplatz 3+9 (s.u.) 20h am 26.12.2007 - - - Ballett im Kongresszentrum im Konzerthaus (s.u.) - - -

 BOTANISCHER GARTEN :  am Fasanengarten 2, Tel.: 0721.6082145, Fax: 4290, e-mail - - - Botanischer Garten KarlsruheÖffnungszeiten: Montag bis Freitag 8h - 15h30, an Wochenfeiertagen bleibt der Garten geschlossen- -Eintritt frei- - - - Mit Kindern Laubbäume bestimmen Eikes Baumschule ist eine Laubbaum-Bestimmungshilfe für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 3. Eichhörnchen Eike leitet durch einen leicht verständlichen Bestimmungsweg. Im Bestimmungsschlüssel-Bausatz können Sie kostenlos und automatisch einen Bestimmungsschlüssel maßschneidern: Für jedes Areal - zum Beispiel einen Schulhof oder ein Waldstück - lässt sich ein passender Bestimmungsschlüssel zusammenstellen. Sie können damit am Computer bestimmen oder den Schlüssel ausdrucken - - - zu den 1.000 botanischen Webfotos Foto-Archiv der botanischen Pflanzen - - - in Karlsruher Rhein-Röhrichte zu finden: Adlerfarn, Schwimmfarne und Sumpfgebietfarne, Bärlapp-Arten, Gingko, Hirschzunge, Schachtelhalm-Arten, Kleefarn, Lärchen, Mondraute, Natternzunge, etc. - - - zur Blüte der Kalrsruher Palmlilie des Botanischen Garten Karlsruher Palmlilie (Yucca x karlsruhensis)  zur Karlsruher Palmlilie des Botanischen Garten 633x506px

 

 

 

 

 

 DISCO - PARTY:  Nightlife: Disco Joy oder im Tanzcafe stilvoll tanzen im Apfelbaum, Am Storrenacker 3 am ? - - - + im Jubez (s.u.)  - - -  Ü-30 Party The best of 68er Party, 70`s in Rock, 80er Party & Studio 54 Party (67€/4€) 21h am ? + Ü-25 Party 70er, 80er, Anfang 90er Partyhits mit DJ Jochen Eintritt 4€ im (Schwimmbad Musikclub, Substage) (s.u.) jeden Freitag 22h bis 5h + + im Substage (s.u.) 21h am ? - - - 80´s pop 21h am ? + 73´s - Dancefloor -03´s 21h am ? + Emo-Stammtisch am 21h am ? + Loony Tunes Disco, Pop & Rock'n'Roll... Tops und Flops der letzten Jahrzehnte im Club Le Carambolage (s.u.) 21h am ? - - - Frühstückstreff in der GelbeSeiten Café-Bar-Lounge (s.u.) am ? - - - Süd-Deutschlands grösste FeierAbend / Afterwork Party Abendrot am Ludwigsplatz - als wöchentliche Veranstaltung mitten im Stadtzentrum am Ludwigsplatz Karlsruhe 18h am ? - - - Havanna Nights Salsa 21h30 am ? + Salsa-Lounge... von Son Latino mit DJ Tony und Düß´lkoendi 18h30 - 2h am ? + Mega Salsa Party 21h30 am ? + salsa-Party-Lounge 21h45 am ? + Kult Salsa Party im Havanna Café Latino Salsa- und Tango-Bar (s.u.) 21h30 am ? - - - freie Teilnahme an manchen Sommer-VeranstaltungenKombe in Rock Old Songs, New Songs, Good Songs - Best Of Rock: Eintritt frei und alle Getränke 1€ billiger von 22h-23h - in der Katakombe (s.u.) 22h-4h am ? + (Happy Hour 21-22h: Eintritt frei alle Getränke 1€ billiger) in der Katakombe (s.u.) 21h-1h am ? - - - im Irish Harp Pub, Alte Weingartner Str. 29 in Durlach 21h am ? - - - House & Breaks mit dem Auge immer fest auf den Dancefloor gerichtet -Eintritt ab 22h 6€ + ab 23h 8€-  Infotelefon: 0721.5964761 im Gotec-Kulturcafe Gablonzerstrasse 11 (s.u.) 22h-5h am ? - - - Vampirale Nacht 1st floor: DJ Mozart - Gothic, Wave, Electro, 80er - 2nd floor: DJ Felix - Black Metal, Death Metal in der KULTURuine Spirit, Essenweinstr. 9, Tel. 9663829, 22h am ? - - - James Bond Party 60er,70er & 80er soul, funk disco mit DJ Amar (4€) Tel: 0721.16089890 am ? + Shahrokh & LotfiElectro Boogie, House am ? + Elektronisches Marc Ludwicki & Goliaph (4€) am ? + Mood-Festival im Studentenhaus mit verschiedenen DJ's, Bühnen-Show, Tanz-Performance und Live-Act im Mood Lounge & Music Club (s.u.) (ÖZ: Mi-Do: 20h-2h, Fr-Sa: 20h-4h/5h) am ? - - - Milonga Tango Argentino-Tanzabende von der Schule Siempre-Tango e.V. Walhalla, Augartenstr. 27, 76137 KA, Tel. 0721.9375393, 21h am ? - - - Mixed Partysounds (House, 80´s, Downbeat) DJ Mirsa im Topsy Club (s.u.) 22h-5h am ? - - - Black Beat Club samstags ab 20h-24h ab 16 im Nachtcafé (s.u.) - - - Salsa-Weekend 21-3h + jeden letzten Sonntag im Monat: kostenlose Schnuppertanzkurse 20h30 - 21h30 + Dj Rumbero Rumbeando salsa-party im TerraCotta Lounge und Club (s.u.) 19h30 - 2h am ? - - - Studententag 22h30 - 4h am ? + der Kulttag 21h-3h am ? + Mixed Party Music Big Party mit DJ Mo 23h-5h am ? + Saturday Night Fever im Unterhaus (s.u.) 23h-5h am ? - - - Rock Konzertabend Infotelefon: 0721.5964761 vor und nach dem Konzert pendelt ein Shuttleservice zwischen der Haltestelle "Neureuter Straße" und dem Gotec Kulturcafé Gablonzerstr. 11, 76185 KA  Mi./Do 21-2h, Fr./Sa. 21-3h (4h/5h) am ?  - - 

  EVENTS :  Kartenbestellung bei Onstage Chinesischer Nationalzirkus Kongresszentrum im Konzerthaus Festplatz 9 (s.u.) 16h + 20h am 5.1.2008 - - - Dreams Of Christmas die Big Band der Bundeswehr im Zusammenspiel mit 8 Streicherinnen der Neuen Philharmonie Frankfurt und weiteren hochkarätigen Künstlern auf einer Bühne. Zu den musikalischen Glanzlichtern gehören u.a. die fantastische, mit dem Gospel Award ausgezeichnete, Soulinterpretin Felicia Taylor & The Gospel Voices und "AIDA"-Hauptdarstellerin Judith Lefeber in der Schwarzwaldhalle Festplatz 3+9 (s.u.) 20h am 17.12.2007 - - - Konzert: Wm - Rock'n'roll U Boogie Woogie Formation 19h am 10.11.2007 + Knock-Out-Festival - Hellish Rock 07/08 in der Europahalle, Hermann-Veit-Straße 7, 17h am 12.1.2008 - - - im Johannes Brahms Saal (s.u.) 20h am ?. - - - im Kongresszentrum (s.u.) 20h - - -

  FASCHING :  Karlsruher Faschingsumzug 2007 der närrische Lindwurm (ca. 80 Gruppen aus der ganzen Umgebung) mit Guggenmusik, Häsgruppen, politische Motivwagen sowie zahlreiche Musikgruppen und der Rock Shop und die Karlsruher Band The Great Rockblock wieder mit dabei mit der Aktion von sechs Drumsets mit Szene bekannten amtlichen Drummern der Karlsruher Region auf einem Tieflader "installiert". Außerdem auf dem Wagen: sechs Rockblock Gitarristen, ein Basser und drei Sänger/innen. Vorneweg werden unzählige E-Gitarristen mit Batterie-Amps marschieren und den rund 250.000 Karlsruher Narren einheizen ab 14h11 startet am Bahnhof, schlängelt sich vom Adenauer Ring aus auf den Weg durch Kaiserstrasse und Karlstraße zum Festplatz machen, dort endet das Spektakel auf den Straßen um 18h11 am 20.2.2007   

  FEIERN - FESTE - TANZ-Veranstaltungen: 

 FREIZEIT-Treffs regional-kulturell: BADEN - ELSASS - BASEL Austausch - Begegnungen - Spaziergänge - Kulturgut zu jeder Jahreszeit am Oberrhein :  Historischer Rundgang durch's schöne Mulhouse anno 2007 + Andlau: zur Burgruine der Erbritter des Heiligen Reiches + Waldersbach : Aufregende Prosa dank Büchners Fragment 'Lenz': eindrucksvolle Beschreibung der Vogesen zwischen Schirmeck und Sainte-Marie-aux-Mines - im elsässischen Steintal (Ban de la Roche) : auf dem Oberlin-Pfad zwischen dem rechten Ufer der Breusch (Bruche) und dem Champ du Feu im Ban de la Roche der Vogesen zu Papa Oberlin anno 2007 >>>: Infos  - - - Badeseen - Baggerseen - - -

  FIGUREN-Theater-Marionnetten :  im Marotte FigurentheaterDer kleine König (ab 3) 11h + 16h am 4.11.2007 + 16h am 18.11.2007 + 10h + 15h am 14.11. + 29.11.2007 + 9h30 + 11h am 14.12.2007+ Weihnachten bei Opa Franz Der kleine Kalle fährt zu Opa auf´s Land. Am meisten freut er sich auf Kater Feldmann, mit dem er diesmal etwas ganz Besonderes plant. Zusammen studieren sie ein Weihnachts-Überraschungsprogramm ein und dazu braucht Kalle seinen großen Koffer... um10h am 3.12.2007 + 9h30 + 16h am 12.12.2007 + 9h30 + 11h am 13.12. + 19.12.2007 + 16h am 15.12. + 22.12.2007 + 11h am 16.12.2007 + 11h + 14h am 24.12.2007  Infos - - -

 HAFEN - FAHRGASTSCHIFF : MS KARLSRUHE (s.u.) Rundfahrt mit der MS Karlsruhe - Familienkarte: 18€, Erwachsene: 8€, Kinder (4-15): 4€, Kinder (bis 3): 2€ - von 15h - 17h am ? + Nikolausfahrt (Nikolaus an Bord) Erw.: 8€, Kinder (3 bis 15): 2€, von 13h30 - 15h30 am 2.12.2007 + 16h30 - 18h30 am 2.12.2007  + Speyer Weihnachtsmarkt (3 Std. Aufenthalt) Familie: 32€, Erw.: 15€, Kinder (4 bis 15): 7,50€ Familie: 32€, Erw.: 15€, Kinder (4 bis 15): 7,50€ von 11h-20h30 am 1.12. + 9.12.2007 Infos Straßburg, sein Münster, seine schönsten Illbrücken, seinen Stadtpark, seine Tram + Speyer, Worms, Iffezheim Termine 2007 >>>: Infos 

 HUMOR-SATIRE:   Theater Badisch Bühn: Beim Schupi - d'Badisch Bühn Durmersheimer Str. 6, 76185 KA, Tel: 0721.552500 + Infotelefon: 0721.551220 - (12,50-11€) Einlass mit Bewirtung ist ab 18h >>>: Die Pfann war sei Schiggsal Lustspiel in 3 Akten von Erich Koch - Spielplan Volkstheater 'Beim Schupi - d'Badisch Bühn' Alfons, der am liebsten die Nächte unterwegs ist und erst gegen Mittag aufsteht, hat ein Auge auf die attraktive Bedienung in seiner Stammkneipe geworfen. Durch einen raffinierten Schachzug plant er, sie erobern zu können. Jedoch hat er nicht mit seiner Frau, deren Schwester und seiner Tochter gerechnet, die unerschrocken zum Gegenschlag ausholen. Einlass mit Bewirtung ab 18h  freitags + samstags 20h15 vom 2.11. - 1.12.2007 + Do biege sich die Balge Lustspiel in 4 Akten von Walter G. Pfaus in einer Bearbeitung von Jürgen Hörner. - Leo und Dunja Bubek haben am Ende ihres Geldes immer noch sehr viel Monat übrig. Da bleibt nur die Hoffnung auf die reiche Erbtante aus Amerika. Als die ihren Besuch ankündigt, wird's brenzlig - immerhin hat Dunja ihr vorgeschwindelt, Leo sei Landtagsabgeordneter und hätte drei Angestellte… Aber wozu hat man schauspielbegabte Freunde? freitags + samstags 20h15 vom 6. - 31.12.2007

Ralf Schmitz - Verschmitzt Comedy: Unerschöpfliche Energie: Nach dem großen Erfolg seiner ausverkauften ersten Solo-Tournee kommt Ralf Schmitz, der Turbo unter den Comedians, jetzt mit seinem neuen Soloprogramm "Verschmitzt" live auf die Bühne. Mal unberechenbar wie ein Flummi, mal zielsicher wie Lucky Luke bietet er seinen Zuschauern einen gebündelten und höchst abwechslungsreichen Abend und mixt aus Stand Up, Physical Comedy, Musik und Improvisationen mal einen "Bloody Ralf" oder einen "Sex on the Schmitz". Johannes Brahms Saal Festplatz 3-9, 76137 KA um 20h am 2.11.2007

Ohne Kapp … - … undenkbar von Gerd Dudenhöffer, denn: Die Kapp gehört zu Heinz Becker seiner beliebten Kunstfigur - wie´s Bier ins Eggstibbche und das Amen in die Kirche! im Kongreßzentrum -Konzerthaus (KMG) Festplatz 20h am 9.11.2007
Theater Acht Frauen der "Bühne Neu" (Projekttheater ohne feste Spielstätte) Kriminalkomödie von Robert Thomas, mit Sonja Döring, Eva Meßmer, Gisela Osterlow, Monika Paetz, Ulrike Radke, Tatjanan Schwarzbeck, Marianne Vogt, Wally Weber - Regie: Monika Neu. Kurz vor Weihnachten treffen in einem abgelegenen Landhaus acht Frauen auf einen - toten - Mann. Schwiegermutter, Gattin, die beiden Töchter, seine Schwester, seine Schwägerin, das Dienstmädchen und die Köchin, jede von ihnen ist verdächtig, jede hat ein Motiv. Die klassische Agatha-Christie-Situation mit der weiblichen Komponente: nur eine der „Acht Frauen“ kann die Mörderin sein. Was sich zwischen ihnen abspielt und wie die Fassaden langsam bröckeln, ist ebenso spannend wie unterhaltsam. Bekannt geworden ist das Stück durch die überaus erfolgreiche französische Verfilmung von Francois Ozon (2002). Adresse:  Karlsruhe Tel.: 0721.7501366, e-mail im Kulturhaus Mikado Kanalweg 52, 20h am 9. + 10.11.2007
 Comedy: in der Schwarzwaldhalle Festplatz 3+9 (s.u.) - - - in der Badnerlandhalle (76149 KA) - - - ein Schwank in 3 Akten von Regina Rösh der D' Wedderschbacher Kug'lbire-Biehn (Dr. Joachim Waibel) Hortstr. 9 in 76228 Karlsruhe, Tel 0721.451477, 06151.346666, e-mail) Tel.: 0721.45744 in der ASV-Turnhalle in Grünwettersbach - - - Programm: im Kulturzentrum Tollhaus e.V. (s.u.) 20h am ? - - -  im Johannes Brahms Saal Festplatz 3-9, 76137 KA um 20h am ? - - - im Konzerthaus Kongreßzentrum Festplatz (s.u.) 20h am ? - - - Infotelefon: 0721.23111 - im Kammertheater (s.u.) Herrenstraße 30/32 um 19h30 + So 18h am ? - - -

Infobest : Nachbarschaftsbörse am Oberrhein für Grenzgänger - Bourse de voisinage au Rhin supérieur für Grenzgänger - travailleurs frontaliers: : Infos

 JAZZ :  Jazz :   im Kulturzentrum Tollhaus e.V. (s.u.) - - - im Konzerthaus (s.u.) 20h am ? - - - im Substage (s.u.) 21h am ? - - - im Jubez (s.u.) 20h30 am ? - - -  in der Mood Lounge & Music Club (s.u.) 21h30 am ? - - - Tel.: 0721.28226 im Badischen Kunstverein, Waldstraße 3, 76133 KA 20h - - -

 KINDER-Veranstaltungen :  im Marotte Figurentheater, Kaiserallee 11 Infos - - - Die Schneekönigin Märchen für Kinder ab 6 Jahren nach Hans Christian Andersen Gerda und Kay sind unzertrennliche Freunde. Eines Tages erschrickt Kay mitten im Spiel. Ihm ist etwas ins Auge geflogen, und er spürt einen Stich im Herz. Doch schnell ist der Schmerz vergangen und die beiden ahnen nicht, dass ein böser Zauber im Spiel ist. Denn der allerärgste unter den Bösen, der Teufel höchstpersönlich, hat einen Zauberspiegel geschaffen. Was sich darin spiegelt, verkehrt sich ins Gegenteil. Herrliche Landschaften sehen plötzlich aus wie gekochter Spinat, Menschen stehen auf dem Kopf ohne Rumpf und die Gesichter werden so verdreht, dass sie nicht mehr zu erkennen sind. Aber der Spiegel zerbricht, und ein Splitter hat auch Kay getroffen. Kay beginnt sich merkwürdig zu verändern. Er wird streitsüchtig und kann an nichts mehr Freude finden. Sein Herz wird kalt wie Eis. Und so wird er leichte Beute für die Schneekönigin, die ihn mit ihrer kalten Pracht verführt und ihn mit sich nimmt in ihren Eispalast. Gerda macht sich auf die Suche nach Kay. Auf ihrem Weg sieht sie sprechende Blumen und Tiere, trifft auf eine Räuberbande und fliegt schließlich auf einem Rentier über dunkle Wälder, Sümpfe und Steppen, bis das Land aus ewigem Eis und Schnee vor ihr auftaucht. Es ist das Reich der Schneekönigin. Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt. Wird es ihr gelingen, das Geheimnis der Schneekönigin zu lüften und Kay aus seinem Gefängnis zu befreien? im Schauspielhaus des Badischen Staatstheater (s.u.) (19€/5€) 15h am 17.11., 16.12. + 23.12., 26.12. + 29.12.2007 + 11h am 18.11., 9.12. + 16.12.2007 + 18h am 17.11., 23.12. + 29.12.2007 - - - Flyer mit den Veranstaltungen zur Ausstellung im Staatlichen Museum für Naturkunde Kinderprogramm im Staatlichen Museum für Naturkunde: Infos - - - im Naturschutzzentrum Rappenwörth, Hermann-Schneider-Allee 47 (76189 KA) Infotelefon: 0721.950470 von ? am ? Infos - - - Infotelefon: 0721/811097 oder 07222/789800 im Kongreßzentrum -Konzerthaus (KMG) Festplatz - - - Infotelefon: 07243.101207 Stadtbibliothek Ettlingen, Obere Zwingergasse 12 von 10h - 12h30 am - - - Infotelefon: 0721.6629433 - Eintritt 5€/2,50€ - im Marstall am Schloss Gottesaue - - - in der Badnerlandhalle (s.u.) - - - Badisches Landesmuseum Karlsruhe:  Infotelefon: 07082/792860 am Schloßplatz 1, Di - Sa 13h-18h vom ? - - - Wald-Meister Bilder vom Wald - der Wald in der Kunst. Gemälde aus verschiedenen Jahrhunderten entführen die jungen Besucher ins Waldesinnere oder an den Waldessaum. Dunkle, verschwiegene Wälder, tiefes Unterholz und Dickicht wirken undurchdringlich und geheimnisvoll im Kindermuseum in der Malwerkstatt im Hauptgebäude 10h-18h in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe Hans-Thoma-Str. 2-6 vom 18.4. - 16.9.2007 - - -

 KLASSIK - KONZERTE - MUSIK :  Karlsruher Schlosskonzerte im Gartensaal 20h >>>: - - -
Klassische Konzerte :    im Johannes Brahms Saal Festplatz 3-9, 76137 KA (s.u.) >>>: Wiener Klassik Klassische Philharmonie Bonn: 1986 gegründet. Sie entstand aus dem Chur Cölnischen Orchester, einem erweiterten Kammerorchester mit Bläsern. Die heutige Orchesterstärke beträgt bis zu 60 Personen. Die Literatur reicht von der Musik des Barock bis zur Moderne. Die durch den Namen des Orchesters ausgewiesenen programmatischen Schwerpunkte liegen bei den Werken der "Wiener Klassik" - Haydn, Mozart, Beethoven - aber auch bei den Werken der Zeitgenossen, Schüler und Adepten. 20h am 21.11.2007
in der Hochschule für Musik, im Schloss Gottesaue im Velte-Saal, Wolfartsweierer Strasse in 76131 KA (s.u.) (Eintritt: 12€) um 19h30 >>>: Klassische Konzerte: Der Tod und das Mädchen Konzertreihe des Freundeskreises Winter 2007/08: Werke von Schubert, Mahler -Kammerorchester der Hochschule für Musik Karlsruhe, Leitung und Einstudierung: Nachum Erlich am 12.11.2007 + Scarlattiana 2 Zum 250. Todestag von Domenico Scarlatti  Sonaten und Kammermusik mit Cembalo, Orgel, Fortepiano, modernem Klavier und Gitarre - VVK-Stellen: Musikhaus Schlaile (0721/23000), Ticketforum Postgalerie (0721/161122), Stadtinformation (0721/25000), On Stage (0721/811097), ticketoffice in der Bahnhofspassage (0721/3848772) und Touristinformation (Bahnhofsplatz) am 20.11.2007 + Zwei Freunde Russische Kammermusik von Sergej Rachmaninov und Nikolai Medtner (S. Rachmaninov: Trio élégiaque Nr. 2 d-Moll op. 9 und N. Medtner: Klavierquintett C-Dur o. Op. - Violine: Albrecht Breuninger, Stefan Skiba + Viola: Julien Heichelbech, Violoncello: Alexander Kashin + Klavier: Anna Zassimova - VVK-Stellen: Musikhaus Schlaile (0721/23000), Ticketforum Postgalerie (0721/161122), Stadtinformation (0721/25000), On Stage (0721/811097), ticketoffice in der Bahnhofspassage (0721/3848772) und Touristinformation (Bahnhofsplatz) am 14.12.2007
Klassische Konzerte:  Kongresszentrum im Konzerthaus Festplatz 9 (s.u.) >>>: Die Nacht der 5 Tenöre Werke von Verdi, Rossini, Donizetti und Puccini werden von eine Quintett vorgetragen, entführen ins Mutterland der großen Opernkomponisten und die Heimat berühmter Tenöre. 20h am 18.1.2008
Sinfonie- und Sonderkonzerte im Opernhaus im Badischen Staatstheater (s.u.) 20h am ?
in der Badnerlandhalle (76149 KA, Rubensstraße 21) ab 19h am ? - - - im Jubez (s.u.) Infotelefon: 0721.6629253 - - - im Kulturzentrum Tollhaus e.V. (s.u.) - - -

 KULTUR :   Kultur-Neuigkeiten Online-Tageszeitung - - - freie Teilnahme an manchen Sommer-Veranstaltungen im ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Lorenzstraße - - - Karlsruher Lesefrühstück (20,50€) Im Hansjakob, Ständehausstrasse 4 um 11h am ? - - -

 LESUNG - LITERATUR :  Literarische Gesellschaft  - Museum für Literatur am Oberrhein - Prinz Max Palais, Karlstr. 10, Tel. 0721.1334087 (s.u.) - ÖZ: Mo + Mi geschlossen, Die, Fr + So: 10h-18h, Do: 10h-19h, Sa: 14h-18h >>>: Veranstaltungen: (Eintritt: 6€/5€/Mitglieder 4€) >>>: Sehnsucht nach Romantik? Rüdiger Safranski stellt vor: Romantik. Eine deutsche AffäreDie Romantik, neben dem Idealismus der Inbegriff deutscher Intellektualität, ist in aufgeklärten Zeiten an den Rand gedrängt worden. Rüdiger Safranski holt sie ins Zentrum zurück. Er beschreibt die Epoche, stellt Zeitgenossen wie Tieck, Novalis, Fichte, Schelling, Schleiermacher und Dorothea Veit vor, die für die Entfesselung des Genies stehen, für den Aufbruch ins Grenzenlose, für die Lust am Experiment – aber auch für die dunklen Seiten des „romantischen“ Bewußtseins. Rüdiger Safranski erzählt die Geschichte des Romantischen. Sie handelt von der Karriere des Imaginären und führt über Heine, Richard Wagner, Nietzsche und Thomas Mann bis zu den humanen Zäsuren und Anmassungen des 20. Jahrhunderts. (Eintritt: 8€/6€)  im Vortragssaal der Badischen Landesbibliothek (Erbprinzenstr. 15)19h30 am 31.10.2007

 MÄRKTE :    Trödelmarkt - Freitagsmarkt im Wildparkstadion ab 8h 2007 - - - weitere Trödelmärkte: Trödelmarkt Am Klinikum (76187 Karlsruhe) Kussmaulstrasse jeden Mittwoch, Freitag und Samstag statt (außer an Feiertagen) von 6h - 15h - - - Großer Bücherflohmarkt - Bücher kiloweise zu Schnäppchenpreisen - Infotelefon: 07243.101207 - in der Stadtbibliothek Ettlingen, Obere Zwingergasse 12 10h - 13h am ? - - - Kindersachen-Flohmarkt mit Kuchenverkauf und Kinderkino des Kindergarten St. Hedwig Infotelefon: 0721/55999125 - in der Waldstadt Gemeindezentrum St. Hedwig - Königsberger Straße 55 - 76139 KA von 10h-12h am ?

 MESSE :  Messe Karlsruhe Messegelände, 76287 Rheinstetten - Öffnungszeiten: 10 h - 18 h - Tageseintrittskarte Erwachsene 5,00 € - Termin: vom ? - - -

 MUSEEN : s.u. Museum  - - - Badisches Landesmuseum Karlsruhe: ?  - - - Museums Pass Musées: in der Staatlichen Kunsthalle (s.u.) vom ? - - -

 MUSICAL : Kleines Haus im Badischen Staatstheater (s.u.) 20h am ? - - - im Konzerthaus (s.u.) 20h am ? - - - in der Schwarzwaldhalle Festplatz 3+9 (s.u.) - - - im Johannes Brahms Saal Festplatz 3-9, 76137 KA  - - -

 NATUR :  Veranstaltungsprogramm zu den angegebenen Seitenzahlen Naturschutzzentrum Rappenwört: die Rheininsel Rappenwört Infos - den Namen deuten Flurnamenforscher als "Rabeninsel" - liegt im südwestlichen Bereich der Karlsruher Gemarkung. Sie hat ein Flächenmaß von rund 130 ha. Die westliche Seite der Insel wird vom Rheinstrom gebildet, die übrigen Ufer begrenzt ein hufeisenförmiger Altrheinarm. Der Rappenwört ist ganz mit Wald bestanden und mitten in die Rheinwälder eingebettet. Die Insel gehört der Stadt Karlsruhe und ist durch die Hermann-Schneider-Allee sowie eine Straßenbahnlinie erschlossen. >>>:  Exkursion: Vogelstimmenwanderung Hardtwald Karlsruhe 7h am ? + Rheinaue Dettenheim 7h am ?  + Normaden der Lüfte - Wintergäste der Rheinaue 14h am 15.12.2007 + Die Naturspürnasen - Nadelbäume - grüne Pracht des Waldes (7€) 14h30 am 6.11.2007 + Waldweihnachten für die Tiere - Bescherung einmal anders! Hast du dir schon mal überlegt, wie die Tiere Weihnachten verbringen? Über welches Geschenk freut sich das Wildschwein oder das Reh? Lass dich überraschen, was sich im Weihnachtswald so alles tut. Wir werden die Tiere im Rappenwörter Wald mit ihren Lieblingsspeisen bescheren, einer Geschichte lauschen und auf den Weihnachtsmann warten. Bitte bringen Sie den Wunschzettel Ihres Kindes mit und einen mit der Adresse des Kindes versehenen und frankierten Briefumschlag (bitte nicht zukleben), damit der Weihnachtsmann den Wunschzettel beantworten kann. Wenn Ihr Kastanien und Eicheln gesammelt habt, könnt Ihr sie für die Tiere zum Füttern mitbringen. Bitte warm anziehen und eine Sitzunterlage mitbringen! Leitung: Waltraud Frey. Kostenbeitrag: 10€/Familie mit 3 Pers., 2€ für jede weitere Person, Anmeldung ab 5.11. erforderlich - 16h am 4.12. + 13.12.2007 - - - im Naturkundemuseum im Max-Auerbach-Vortragssaal - - - Flyer mit den Veranstaltungen zur Ausstellung im Staatlichen Museum für Naturkunde WaldWissensWeg 1 km-Rundweg beginnt am Lindenrondell am hinteren Schlossgartenausgang zur Linkenheimer Allee entsteht ein Walderlebnispfad, auf dem sich einige Themen der Sonderausstellung WaldReich - Leben mit dem Wald am Oberrhein noch einmal direkt im Wald erleben lassen, in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung der Stadt Karlsruhe Infos - - -

 OPER : im Badischen Staatstheater (s.u.): Don Giovanni Oper Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart  ...verdient als eines der genialsten Musikdramen aller Zeiten den Titel „Oper der Opern“. Dabei steht im Mittelpunkt eine wenngleich faszinierende so doch skrupellose Gestalt: Der Titelheld verkörpert eine Naturgewalt ohne Empfinden für Moral und Verantwortung. Don Giovanni ist ein geradezu krankhafter Lüstling, ein gewissenloser Missetäter und Mörder eines alten Mannes. Sein Lebensziel ist es, dasjenige weibliche Wesen zu erobern, in das er momentan verliebt ist. Faszinierend und abgründig, übt er auf die Personen seines Umfeldes einen gefährlichen Sog aus: auf Donna Anna, die er verführt und deren Vater er im Zweikampf tötet, auf Ottavio, den er entehrt, auf seine Ehefrau Donna Elvira, die er schmählich verlässt, auf den Diener Leporello, den er ausnutzt, auf das Bauernmädchen Zerlina, die ihm fast erliegt, und auf Massetto, den er nicht nur einmal hörnt. Nur einem Gegenspieler ist er nicht gewachsen: dem Tod, der ihn am Schluss der Oper in einer spektakulären Höllenfahrt zu sich hinab reißt. Opernhaus (s.u.) (22€-88,70€) um 19h30 am 10.11.2007 + (9€-31,50€) 15h am 9.12.2007 + 19h30 am 11.12. + 28.12.2007  - - - Rusalka Lyrische Märchenoper in drei Akten von Antonín Dvorák Text von Jaroslav Kvapil in Kooperation mit dem Mährisch-Schlesischen Nationaltheater Ostrava die beliebteste tschechische Oper überhaupt: Das tragische Los jener verführerischen Wasserfrau, die ihr feuchtes Element verlässt, um die Liebe von Menschensöhnen zu gewinnen, hat in allen Kulturländern und zu allen Zeiten immer wieder Dichter und Musiker angeregt. „Rusalka“ ist zum Sinnbild geworden für eine offenbar unmögliche, unerfüllbare Liebe zwischen dem Menschen und der Natur, die der Mensch zu erkennen und zu begreifen unfähig ist. Ausgerechnet die ‚seelenlose’ Nixe, die untrennbar mit dem Naturelement Wasser verbunden bleibt, ist zur Menschlichkeit befähigt. Doch sie zerbricht an der Grausamkeit der herrschenden Geschlechterverhältnisse. So offenbart der Stoff viel über das Verhältnis zwischen Mann und Frau sowie deren phantasierten Zerrbildern voneinander. Die Handlung der Oper, die Antonín Dvorák mit „lyrisches Märchen“ überschrieb, ist also keineswegs naiv. Der zart-romantische Stoff erscheint bei Dvorák im schweren Gewand eines Musikdramas, in dem nach Wagnerschen Vorbild die Erlösungsidee in den Mittelpunkt gerückt ist. Auch rein äußerlich mag beispielsweise die Szene des Wassermanns und dreier Wassernixen an Rheingold erinnern. Allerdings verzichtet Dvorák auf die Leitmotivtechnik und gönnt seinen Figuren geschlossene lyrische Arien von unwiderstehlicher Schönheit, so etwa Rusalkas „Lied an den Mond“. Opernhaus (s.u.) (9€-31,50€) am 8.11., 16.11. + 21.12.2007 + 19h30 am 24.11.2007 + 16h am 8.12.2007

 RHEINFÄHREN:  RHEIN-Rheinfähren - Rheinübergänge am Ende der Seite Infos - - -

 STADTPLAN :  Stadtplan

 TANZ :    Infotelefon: 0721.964050 - im Kulturzentrum Tollhaus e.V. (s.u.) - - - im Jubez (s.u.) - - - im Konzerthaus Karlsruhe, Festplatz 9, 76137 KA  - - - in der Europahalle (s.u.) - - - 

 

 

 

 THEATER : in der Insel im Badischen Staatstheater (s.u.):  - - - im Badischen Staatstheater (s.u.) : + Programm Kleines Haus (8€-23€) 19h30 am ? - - -  aktuell im Sandkorn-Theater (s.u.) in der Fabrik : >>>: Elling Neurotische Heldenkomödie von Axel Hellstenius in der Fabrik 20h15 am ? + Effi Briest von Theodor Fontane (8€) 19h30 am ? + im Studio >>>: Fuffzich Komödie von Harald Hurst mit neuer Besetzung Regie: Siegfried Kreiner um 19ham ? + 20h15 am ? + Der Kontrabass von Patrick Süskind 20h15 am ? + Kabale und Liebe von Friedrich Schiller Regie: Julian König - (8€) 19h30 am ? + Sekretärinnen musikalische Revue von Franz Wittenbrink im Sandkorn-Theater (s.u.) in der Fabrik 20h15 am ? - - - im Konzerthaus (s.u.) : Theater-Event Peter Steiners Theaterstadl 20h am ? - - -

 TOURISMUS - Sehenswürdigkeiten:  Obere Mühle Alte Weingartner Straße 37 in Durlach : 1479 erwähnt, am Hauptgebäude Portal des 17. Jh. mit Stabwerkrahmung, daneben Eingang zu dem mit Quertonne überwölbten Keller, Schlussstein: Andreas Schrott, Maria Juliana, 1753 und Mühlrademblem, an der Mauer Tafel mit 2 eingelassenen Kanonenkugeln von 1849, Schlussstein des Scheunentorbogens: IFM 1803 - Öffnungszeiten und Führungen nach Bedarf durch Wolfgang Kappler u. Martin Apetz - Aktionen: Ausstellung hist. Fundstücke, Bilder u. Dokumente zur Geschichte der Obermühle, Bewirtung mit Speisen und Getränken, Basteln für Kinder - Ansprechpartner: Thomas Hackbusch, NaturFreunde Durlach Tel.: 0721.43236, e-mail - - - Stadtplan - Webcam auf dem Marktplatz - - - Startseite Verkehr Wie benutze ich Straßenbahnen und Busse? - Comment utiliser les trams et les bus? - - -

 WANDERN:  mit dem Schwarzwaldverein Karlsruhe Tel.: 0721.841390, e-mail, Jahresprogramm Oktober bis Dezember 2007 >>>: 5 Std. Zum Balkon der Pfalz:  Albersweier (167) - Orensfelsen (564) - Landauer Hütte (451) - Neuscharfeneck (501) - Drei Buchen (403) - Dreimärker (446) - Ringelberghütte (460) - Siebeldingen (160)- Rucksack-Verpflegng - mit Manfred Heere - Treff: im Hbf. 8h50 (Abf. 9h07) am 1.12.2007 + 4 Std. Baden-Baden - Gaggenau: Baden-Baden (181) - Neues Schloss - Altes Schloss - Battertfelsen (563) - Ebersteinburg Wolfsschlucht (370) - Gaggenau. Schlusseinkehr "Christoph Bräu" (138) - Führung: Sigrid Haaso - Treff: im Hbf. 9h50 (Abf.: 10h09) am 26.12.2007 - - - Infos

 WEIHNACHTSMARKT:   Christkindlesmarkt Karlsruhe 2007 der traditionelle Christkindlesmarkt rund um die Pyramide montags bis samstags 10h - 21h, sonntags 11h - 21h vom 29.11. - 23.12.2007  - - - Eiszeit - Eislaufen auf dem Friedrichsplatz : eine rund 700 m2 große Eisfläche ermöglicht Schlittschuhlaufen unter freien Himmel, mit Eis-Disco am Freitag Abend. Wenn es dunkel wird, heben Lichteffekte die Fassaden der architektonisch reizvollen Gebäude ringsum hervor und verstärken das besondere Flair des Platzes. Schlittschuhverleih an der Eisbahn mit Eisbar - Öffnungszeiten: Mo-Do 8h-22h, Freitag8h-23h, Sa 10h-23h, So + Feiertage 11h-22h  vom 29.11.2007 - 6.1.2008 - - - Straßburger Teig-Künstlergrippe: aus Teig gefertigte Krippe, wohl die Größte der Welt ist im Forum der Handwerkskammer ausgestellt. Krippe verbindet  künstlerische Kreativität mit grenzüberschreitender Zusammenarbeit nach der Idee hatte der Karlsruher Künstler und Meisterflorist Hermann Faust.  Figuren wurden an den französischen Fachschulen des Bäckerhandwerks in Eschau und Saverne gefertigt, wobei Hunderte von Kilogramm Mehl und Hunderte von Eiern verarbeitet wurden, die zum Verzehr nicht mehr geeignet waren. Die Bäckerinnung der Stadt Karlsruhe sorgt mit für das Rahmenprogramm. Die Straßburger Künstlerkrippe stellt sich in den Dienst der SWR-Kinderhilfsaktion "Herzenssache". Öffnungszeiten: Mo-Fr 7h30-17h30, Sa + So 11h-17h30 vom 25.11. - 23.12.2006 Karlsruher Christkindlesmarkt (Information: Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, Kaiserstraße 142-144, Tel. 0721.3523614, Fax: 3523620) Infos - - -

 ZOO:  Zoologischer Garten (s.u.) ÖffnungszeitenMai bis September: am Süd-/ Hauptbahnhof: 8h - 18h, Nord-/Festplatz: 9h - 18h, Ost/Ettlinger Strasse: 10h - 18h, Rosengarten: Sonn- u. Feiertage 10h30 - 16h30 - Infos - Blick auf das Storchennest im Karlsruher Zoo - - - Regionale Freizeitparks im Dreiländereck Infos - - -


bullet AKK Arbeitskreis Kultur und Kommunikation Universität Karlsruhe Paulkeplatz 1, 76131 KA, Tel. 0721.9640322
bullet Beim Schupi - d´Badisch Bühn Durmersheimer Str. 6, 76185 KA, Tel: 552500 + Infotelefon: 0721.551220 
bullet Badisches Konservatorium Kaiserallee 11c, 76133 KA, Tel. 1355112 - 
bullet Badisches Staatstheater Baumeisterstr. 11, 76137 KA, Tel. 35570, Fax: 373223, Kasse Tel. 933333, ÖZ: Mo-Fr: 10-13h +16-18h30, Sa 10-13h, e-mail - LINK - link -
bullet Bluemix Kinder u. Jugendtheater Wilhelmstrasse 14 , 76137 KA, Tel. 386482 - 
bullet Bund für Umwelt und Naturschutz Regionalverband Mittlerer Oberrhein Waldhornstr. 25 , 76131 KA, Tel. 358582
bullet Centre Culturel Franco-Allemand Kaiserstraße 160-162
bullet Europahalle Hermann-Veit-Straße 7, 76135 KA, Tel.: 37200, Fax: 37202116, e-mail, Link - Anfahrt
bullet Fahrgastschiff MS KARLSRUHE KVVH GmbH, Geschäftsbereich Rheinhafen, Werftstr. 2, 76189 KA, Tel. 5997424, Fax:7409, e-mail - LINK
bullet Gelbe Seiten Café-Bar-Lounge Karl-Friedrich-Str. 22, 76133 KA, Tel. 1305727 - 
bullet Gottesauer Schloß Gottesauerstr. 32-34 , 76131 KA, Tel. 35560 - Schloss Gottesaue im Velte-Saal, Wolfartsweierer Strasse in 76131 KA-
bullet Havanna - Café Latino Salsa- und Tango-Bar mit 4 Abenden pro Woche, Hardtstr. 37a, 76185 KA, Tel. 5311717 - 
bullet Jakobustheater in der Fabrik (Amateurbühne) Kaiserallee 11, 76133 KA, Tel. 854245 - 
bullet Jazzclub Kronenplatz 1, 76133 KA, Tel. 617885, Link
bullet Johannes-Brahms-Saal Festplatz 3-9, 76137 KA, Tickets
bullet JUBEZ Jugend- und Begegnungszentrum Am Kronenplatz 1, 76133 KA, Tel. 1335630 -
bullet Kammertheater Herrenstrasse 30/32, Tel. 24133 + 23111, e-mail, Link
bullet Katakombe Zeppelinstr. 7, 76185 KA, Tel. 853763
bullet Konzerthaus Kongreßzentrum, Festplatz 9, 76137 KA - Tel. 37200 - Veranstaltungen
bullet Krokokeller Waldstr. 36, 76133 KA, Tel. 23729 - 
bullet Kulturamt Karl-Friedrich-Str. 10, 76133 KA, Tel. 1334001- 
bullet Kulturhaus Gotec Gablonzer Str. 11, 76185 KA, Tel. 5964761-
bullet Le Carambolage Kaiserstr. 21, 76131 KA , Tel. 373227
bullet Literarische Gesellschaft  - Museum für Literatur am Oberrhein - Prinz Max Palais, Karlstr. 10, 76133 KA, Tel. 1334087, Fax: 1334089, e-mail - Link - Öffnungszeiten: Montag + Mittwoch geschlossen, Die, Fr + So: 10h-18h, Do 10h-19h, Sa 14h-18h - - -
bullet Metropolis Scheffelstr. 55 - 
bullet Mood Lounge & Music Club Bürgerstr. 12 , 76133 KA, Tel. 16089890
bullet Nachtcafé Amalienstr. 55, 76133 KA, Tel. 28585 - 
bullet Sandkorn-Theater im Studio oder in der Fabrik Kaiserallee 11, 76133 KA , Tel. 848984, Link- Donnerstag ermäßigter Eintrittspreis 8 € auf allen Plätzen (ausgenommen Fuffzich, Kindertheater, Gastspiele)
bullet Schwarzwaldhalle, Festplatz 3 + 9, KA, Link
bullet Stadtmuseum Karlstrasse 10, 76133 KA, Tel. 1334234 - 
bullet Substage Kriegstrasse 15, 76131 KA, Tel. 377274, Fax: 358382, e-mail, Link - 
bullet Tollhaus Kulturzentrum Schlachthausstrasse 1, 76131 KA, Tel. 964.050, Fax: 520, e-mail,
bullet Topsy Club Hirschstr. 30, 76133 KA - 
bullet Staatliche Akademie der Bildenden Künste Reinhold-Frank-Str. 81-83, 76133 KA, Tel. 850180
bullet Staatliche Kunsthalle Hans-Thoma-Str. 2-6, 76133 KA, Tel. 92633575 + 9263359, Fax: 9262573, e-mail
bullet Städtische Galerie im Hallenbau A / Lichthof 10 - Lorenzstr. 27, 76135 KA, Tel. 1334444 
bullet TerraCotta Lounge und Club Gottesauer Str. 24, 76131 KA -
bullet Umweltzentrum Kronenstr. 9 , 76133 KA , Tel. 380575
bullet Unterhaus Kaiserpassage 6, 76133 KA, Tel. 9204423
bullet Zoologischer Garten Ettlinger Strasse 6, 76137 KA, Tel. 1336810, Fax: 6809, e-mail Link

Marktplatz Karlsruhe

 


 Karlsruher MUSEEN :

Räucherburg Abraham Jamnitzer
Nürnberg um 1590

Raucherfass - Frühbarock (Foto: www.landesmuseum.de)

 

 

 

 

 

 

das frühste erhaltene Beispiel
eines silbernen Rauchgeschirrs
 

Öffnungszeiten der Karlsruher Museen - Museums Pass Musées -

BADISCHES Landesmuseum im Schloss :

D-76131 Karlsruhe, Tel. 0721.9266514, Fax: 6537, e-mail, Link,

zur Seite des Badischen Landesmuseum Sammlungsausstellung: Von der Reformation bis zu den Erbfolgekriegen – 16. und 17. Jahrhundert einzigartige Kunstobjekte und spannende Alltagsgegenstände, die den Zeitenumbruch in die moderne Welt veranschaulichen. Schätze aus der Zeit der Renaissance und des Frühbarocks: kulturelle Blüte wie kriegsbedingtes Elend, die Epoche am Oberrhein und im deutschen Südwesten - Themenbereiche Humanismus, Wissenschaft, Handwerk und Zünfte, höfische Kultur und bürgerliche Lebenswelt sowie Religion und Krieg

Die Exponate dokumentieren Kunst und Kultur einer gleichermaßen von kultureller Blüte wie kriegsbedingtem Elend bestimmten Epoche am Oberrhein und im deutschen Südwesten. Anhand der Themenbereiche Humanismus, Wissenschaft, Handwerk und Zünfte, höfische Kultur und bürgerliche Lebenswelt sowie Religion und Krieg entwirft die Ausstellung ein vielschichtiges Bild dieser bewegten Zeit.

Schönheit im Alten Ägypten Auf der Suche nach Glanz und Vollkommenheit im Reich der Pharaonen - Sonderausstellung mit mehr als 400 Originalobjekten Die Begriffe “schön” (nfr, nefer) und “Schönheit” (nfrw, neferu) waren im alten Ägypten sehr vielschichtig besetzt. “Schön” ist daher nur eine von mehreren mögliche Übersetzungen des Wortes nefer, dessen Bedeutungsbreite von schön und gut bis zu vollständig und vollkommen reicht. Die Besucher sollen zum Nachdenken und genauerem Hinsehen angeregt werden. Schon die antiken Philosophen haben erkannt: Was der Einzelne unter “Schönheit” versteht, ist eine sehr persönliche, individuell unterschiedliche Interpretationssache. - im Schloss  vom 28.7.2007 - 28.1.2008

ÖZ: Die - Do: 10-17h, Fr - So: 10h-18h - Eintritt: Erwachsene 4 € ermäßigt 3 € Schüler 0,50 € (inkl. kleine Sonderausstellungen) freitags 14-18h freier Eintritt (ohne Sonderausstellungen) vom ? + Führung frei, zzgl. Eintritt 11h am ?

Majolika-Museum : Sie haben die Möglichkeit Ihren Besuch bei mit einem kleinen Ausflug ins Majolika Museum zu verbinden. Eintritt: 2 €/ ermäßigt 1 € Das Museum ist für Sie geöffnet: Dienstag - Sonntag 10h - 13h und 14h - 17h.

Museum beim Markt

Karl-Friedrich-Strasse 6 - Öffnungszeiten: täglich 11h-18h

zur Seite des Badischen Landesmuseumtäglich 11h - 18h vom ?

Museum Staatliches für NATURKUNDE

D-76133 Karlsruhe, Erbprinzenstrasse 13, Tel. 0721.1752111 - Link - Besucher-Infos - Anfahrt mit dem Auto: B10 Stadtmitte auf die Kriegsstraße. Am Ettlinger Tor Richtung Stadtmitte. Parkhäuser: „Friedrichsplatz“ „Landesbibliothek“ „IHK“ + „ECE-Center” - Straßenbahnen Linien 1 bis 5: Haltestelle Marktplatz, von dort zu Fuß über die Karl-Friedrich-Straße bis zum Rondellplatz, hier rechts ab in die Erbprinzenstraße. - Eintritt: 2,50€, Kinder unter 6 Jahren frei, Familienkarte 5€

Museumsshop Nautilus bietet SAURIER-Holzbausätze, fossile Haifischzähne, Ammoniten + Mineralien aus dem Schwarzwald Urzeitbesuch bei den DINOS - - -

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestandsaufnahme und Dokumentation der Fossilien aus den Mauerer Sanden Am 21. Oktober 1907 wurde nördlich der Gemeinde Mauer der 600.000 bis 500.000 Jahre alte Unterkiefer des Homo heidelbergensis zum Foto des Naturkundemuseums gefunden. Neben dem Neanderthaler (1856) und den Java-Funden (1891) gehörte damals der Unterkiefer aus Mauer weltweit zu den einzigen fossilen Resten eines Vorläufers des Homo sapiens. Schon seit dem frühen 19. Jh. werden in der Gemeinde Mauer und ihrer Umgebung Fossilien in den pleistozänen Mauerer Sanden gefunden. Die zahlreichen Sandgruben, in denen die Mauerer Sande als Bausand bis in die 1960er Jahre abgebaut wurden, lieferten unzählige fossile Reste einer vielfältigen Wirbeltierfauna. - - -  zum Foto des Naturkundemuseums Fossiler Riesensalamander - geologische Sammlungen - Sonderausstellung >>>: deutsch-französisch - en francais Neugestaltete Dauerausstellung "Geologie am Oberrhein" im neugestalteten Geologiesaal - die erdgeschichtliche Vergangenheit der Region selbst erkunden. Der Oberrheingraben ist dabei wie geschaffen, um allgemeine geologische Zusammenhänge und ihre Bedeutung für den Menschen zu veranschaulichen. In vier Themenbereichen - Geologie der Erdoberfläche, Geologie des Erdinneren, geologische Forschung, angewandte Geologie - machen eindrucksvolle Großobjekte, interaktive Elemente und übersichtliche Infotafeln die geologischen Vorgänge im Oberrheingraben begreifbar und lassen die Ausstellung zu einem lebendigen Ort des Entdeckens werden. Die Ausstellung zweisprachig deutsch-französisch. Ein Großmodell eines Gletschertores verdeutlicht, wie Wasser, Wind und Eis die Landschaft ständig verändern. An einem Strömungsmodell können Besucher aktiv ergründen, wie dieses Zusammenspiel der Elemente funktioniert. Entlang der „Spur der Steine“ erfährt man, wie harter Schotter der Gletscherzone im Rhein zu feinem Sand zerrieben und transportiert wird. Ein begehbarer Vulkan macht die Vorgänge im Inneren der Erde erlebbar und mit Hilfe einer Videoanimation kann man die Kontinente auf Wanderschaft durch die Jahrmillionen schicken. Die Inszenierung einer Grabung mit den Arbeitsgeräten eines Feldgeologen und ein Labor, in dem die Besucher selbst Gesteine bestimmen und mikroskopieren können, stellen die Methoden geologischer Forschung vor. Der letzte Bereich zeigt, welchen Einfluss die Geologie auf das Leben jedes Einzelnen hat und informiert über die Verwendung der einheimischen Gesteine, die Trinkwassergewinnung im Raum Karlsruhe und die Nutzung geothermischer Energie im Oberrheingaben.

Sonderausstellung Klima und Lebensräume - die neue Dauerausstellung im Vivarium bis 31.12.2007

STADTMUSEUM Karlsruhe

Prinz-Max-Palais, Karlstraße 10, D-76124 Karlsruhe, Tel.: 0721.1334230, -4231, -4234 - Fax: 1334239, Link  

Stadtmuseum Karlsruhe -  Link - Öffnungszeiten: Di, Fr, So 10h-18h; Do 10h-19h; Sa 14h-18h - zu erreichen mit den Straßenbahnlinien: 1, 2, 3, 4, S1/S11, S2, S5 Haltestelle Europaplatz (Hauptpost)  

Prinz Max Palais Museum für Literatur am Oberrhein (Foto: www.kulturkurier.de)

 

 

 

 

 

Museum für LITERATUR am OBERRHEIN - Literarische Gesellschaft Scheffelbund

Prinz Max Palais - Karlstrasse 10, D-76133 Karlsruhe, Tel. 0721.1334087, Fax: 4089, e-mail - Link 

Öffnungszeiten Büro : Montag bis Donnerstag: 10h - 18h, Freitag: 10h - 13h, Museum: Dienstag, Freitag und Sonntag: 10h - 18h + Donnerstag: 10h - 19h, Samstag: 14h - 18h - - -

Veranstaltungen: Vom Spital zum Klinikum Städtische Gesundheitsversorgung in Karlsruhe die medizinische Versorgung im alten Hospital am Lidellplatz, das 1788 eröffnet und bis 1907 betrieben wurde, und natürlich die letzten 100 Jahre und damit das Städtische Klinikum in der Moltkestraße im Mittelpunkt der Darstellung bis 31.12.2007

 

ZKM _Zentrum für Kunst und Medientechnologie - Museum für Neue Kunst 

Lorenzstraße 19 - D - 76135 Karlsruhe - Tel: 0049[0]721-81000 - Fax: 8100-1139, e-mail - Link

Sonderausstellung Wolfgang von Kempelen Mensch-[in der]-Maschine → Das beseelte Bildnis und die sich selbst bewegende, intelligente Maschine sind zu allen Zeiten Faszinosum und Horrorvision zugleich gewesen. Seit mehr als zweihundert Jahren gab es keine einzige, die gleichzeitig im Kreise der Laien sowie der Wissenschaftler derart große Bewunderung und soviel Zweifel ausgelöst hat, wie der Schachautomat des Wolfgang von Kempelen (1734–1804). Wunderwerk von technikhistorischer Bedeutung und Brutstätte utopischer Gedanken, ist der Schachautomat, mit dem Kempelen (1785) auch das Karlsruher Fürstenhaus hinters Licht geführt hat, zugleich Ohrfeige und Parodie. Das spät aufgedeckte Geheimnis des in seinem Inneren verborgenen Menschen entlarvte die scheinbar über künstliche Intelligenz verfügende Maschine. Die Fortschrittsgläubigkeit eines ganzen Zeitalters stand mit ihr auf dem Prüfstand. → vom 23.6.-19.8.2007

Erinnerungsstätte Ständehaus 

Ständehausstrasse 2 - 76133 Karlsruhe - Öffnungszeiten : Dienstag und Donnerstag von 10 - 19h - Mittwoch + Freitag von 10 - 18h - Samstag von 10 - 14h - Anfahrt: Straßenbahn >: Haltestelle Herrenstraße - Linien S1/S11, S2, S5, 1,3,4

mit der handschriftlichen ersten Seite des Entwurfes der badischen Verfassung - Die Erinnerungsstätte präsentiert die Höhepunkte der badischen Landtagsgeschichte in einer Dauerausstellung , die im Erdgeschoss mit der Entstehung des Großherzogtums Baden und der Badischen Verfassung beginnt.


FENSTER SCHLIESSEN - FERMEZ FENÊTRE

Free counter and web stats